Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Wien: Neues Nachtnetz kommt gut an

05.09.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Starkschuss zum neuen Nachtbetrieb der Wiener U-BahnenIn der Nacht auf Samstag, den 4. September wurde das Nachtnetz in Wien erstmals gefahren. Mit vollem Erfolg: 70.000 Fahrgastfahrten konnten verzeichnet werden. Die Wiener Linien führen das darauf zurück, dass es anlässlich es neuen Nachtverkehrskonzeptes in vielen Kneipen, Restaurants und Diskotheken freien Eintritt gab. 63.000 Fahrgastfahrten gab es in der U-Bahn, 7.000 in den Bussen.

Die am stärksten frequentierte Linie war dabei die U4 zwischen Hütteldorf und Heiligenstadt. Fast 16.000 Fahrgastfahrten konnten hier gezählt werden. Auch das Sicherheitskonzept, das die Wieder Linien gemeinsam mit der Polizei ausgearbeitet haben, ging voll auf: Es wurde keine einzige Straftat zur Anzeige gebracht. Wiener Linien-Geschäftsführer Michael Lichtenegger: „Die Wiener Linien haben sich auf die Nacht-U-Bahn sehr gründlich vorbereitet. Die Qualität dieser Arbeit wird nun offensichtlich. Umso erfreulicher ist die große Zahl der Fahrgäste.“

Bild: Wiener Linien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.