Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

München: Doch kein zweiter S-Bahntunnel?

03.08.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

S-Bahn tief unter MünchenDie Finanzierung des zweiten S-Bahntunnels in München steht einem Bericht des Münchener Merkurs zufolge auf der Kippe. Die Finanzierung sei nicht gesichert, lediglich die Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2018 könne noch Hoffnung bringen.

In diesem Fall müsste der zweite Tunnel mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2017 in Betrieb genommen werden. Eine so schnelle Fertigstellung ist unwahrscheinlich, man müsste möglicherweise schon bauen, bevor für alle Teilstücke Baurecht vorliege – mit der Gefahr, in vierzig Meter unter München eine Investitionsruine zu haben.

Die Finanzierung durch das Bundesverkehrsministerium setzt aber Baurecht voraus, um genau das zu verhindern. 2004 hieß es, der Tunnel würde 1,5 Milliarden Euro kosten, mittlerweile redet man von rund zwei Milliarden. Und für den Freistaat Bayern stehen aus dem GVFG-Budget nur noch 200 Millionen zur Verfügung.

Deshalb, so die Zeitung, hoffe man auf Sondermittel für die Olympiabewerbung. Eine so kurze Bauzeit wird aber gemeinhin als unrealistisch betrachtet. Dabei stößt der erste Stammtunnel an seine Grenzen und kann keine zusätzlichen Züge mehr aufnehmen. Keine gute Voraussetzung, um mehr Verkehr auf die Schiene zu bringen.

Bild: Gemeinfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.