Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Überhitzter ICE: Strafverfolgungsbehörden ermitteln

11.07.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Schon bei der Abfahrt in Berlin soll die Klimaanlage gesponnen habenWegen des überhitzten ICE, der am Samstag in Bielefeld geräumt werden musste, ermitteln nun die Strafverfolgungsbehörden. Das berichtet das lokale Westfalen-Blatt. Die Bundespolizei soll sogar beantragt haben, den betroffenen ICE als Beweismittel zu beschlagnahmen, was die Staatsanwaltschaft jedoch als unverhältnismäßig abgelehnt habe.

Nun wurden dennoch Ermittlungsverfahren gegen Bahnmitarbeiter eingeleitet. Der Vorwurf lautet fahrlässige Körperverletzung. Unterdessen hat Bahnchef Rüdiger Grube bereits am Sonntag zweimal mit der Schulleiterin und einmal mit der begleitenden Lehrerin telefoniert. Zudem will er Betroffene am Montag im Krankenhaus besuchen.

Bild: Deutsche Bahn AG

2 Responses


  1. Jürgen E.
    11.07.10 um 22:26

    Zudem will er Betroffene am Montag im Krankenhaus besuchen.

    Die werden sich sicher freuen, den obersten Bahnchef kennen zu lernen.

    Wer Ironie erkennt, darf sich ein Eis kaufen.

  2. Pingback: Hasen Chat Nachrichten Blog » Blog Archive » Panik im ICE: “Es war wie im Katastrophenfilm” – WELT ONLINE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.