Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Schallschutz für Ludwigshafen und Bobenheim-Roxheim

30.07.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Im Rahmen des Programmes „Lärmsanierungen an bestehenden Schienenwegen des Bundes“ baut die Deutsche Bahn mit Geldern der Bundesrepublik Deutschland in Ludwigshafen und Bobenheim-Roxheim Schallschutzwände mit einer Gesamtlänge von 3.575 Metern. Von dieser Maßnahme werden die Menschen in über tausend Wohneinheiten profitieren.

Auf der betroffenen Strecke (Mainz – Mannheim) ist das Güterverkehrsaufkommen besonders hoch, da es sich um eine durchgehende Transitstrecke handelt und weil dort die BASF-Werke bedient werden. Bei weiteren tausend Wohneinheiten wird der Einbau passiver Schallschutzmaßnahmen geprüft, wie z.B. Schallschutzfenster.

Aufgrund örtlicher Gegebenheiten muss ein Großteil der Bauarbeiten in den verkehrsarmen Nachtstunden und an den Wochenenden erfolgen. Trotz des Einsatzes moderner Baugeräte lassen sich Lärmbelästigungen nicht immer verhindern. Dennoch ist es eine Maßnahme, die langfristig für weniger Schallemissionen sorgen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.