Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Erneut Schülerin in ICE kollabiert

14.07.10 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Auf der Rückreise von einer Klassenfahrt aus Berlin ist erneut eine Schülerin kollabiert.

Die Reise der Zehntklässerin begann am Montag, zusammen mit ihrer Stufe im IC 142 gegen 14:30 Uhr in Berlin auf reservierten Plätzen. Laut Aussage der Schüler war es bereits zu Beginn der Fahrt sehr heiß in dem Wagen. So endete die Reise schon in Spandau, da der Zugbegleiter mitteilte, dass in insgesamt sechs Wagen die Klimaanlage ausgefallen sei.

Gut eine Stunde später reiste die Klasse im ICE 846 in Richtung Ruhrgebiet weiter, der ebenfalls bereits sehr warm gewesen sein soll. Da der Lehrer das Zugpersonal auf Grund der Auslastung des Zuges nicht erreichen konnte, informierte er selbsttätig die Rettungskräfte in Stendal. Der ICE legte dort einen Zusatzhalt ein und die Rettungskräfte versorgten einen Fahrgast mit einer Infusion und mehrere Reisende mit Wasser.

Nach der Behandlung der hyperventilierten Schülerin konnte die Schulklasse in einem anderen ICE weiterreisen, wo allerdings wiederum in einem Wagen die Klimaanlage nicht richtig funktionierte. Dort konnten die Schüler allerdings in andere Wagen ausweichen und Getränke bekommen, bevor sie gegen 22 Uhr ihr Ziel erreichten.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.