Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bonn: 25 Stadtbahnwagen werden modernisiert

09.07.10 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

B-Wagen der Stadtwerke BonnDie Firma Vossloh-Kiepe wird vier Stadtbahnwagen der Stadtwerke Bonn vom Typ B 100 S zur Überarbeitung und Modernisierung erhalten. Die Fahrzeuge wurden zwischen 1974 und 1977 ausgeliefert und verfügen daher nicht mehr über zeitgemäße Ausstattung. Für 21 weitere Fahrzeuge wird Vossloh-Kiepe lediglich die Bauteile liefern, den Einbau übernehmen dann Werkstattmitarbeiter der SWB.

Zwischen 2011 und 2016 sollen die verbesserten Fahrzeuge sukzessive in den Verkehr gebracht werden. Die Stadtbahnwagen B kommen auf vielen regelspurigen Stadtbahnen in Nordrhein-Westfalen zum Einsatz. B steht dabei für Bonn, da in der damligen Bundeshauptstadt die ersten Fahrzeuge dieses Typs in den Betrieb gegangen sind. Die Fahrerarbeitsplätze sollen klimatisiert werden, Videoüberwachung und Notrufsprechstellen werden den Fahrgästen ein erhöhtes Gefühl von Sicherheit geben.

Bild: Peter Hudec. Lizenz: CC-by-SA 2.0

4 Responses

  1. Pingback: 25 » Twitter Trends


  2. Robert Grimmell
    09.07.10 um 11:32

    Der Name „Stadtbahnwagen B“ oder „B-Wagen“ leitet sich davon ab, dass für Köln ursprünglich ein „Stadtbahnwagen A“ geplant war, der dann aber nicht geeignet für die Kölner Verhältnisse war und daher nie gebaut wurde… dass das B für Bonn steht, wage ich zu bezweifeln… oder bin ich falsch informiert?


  3. Stefan Hennigfeld
    09.07.10 um 18:21

    Sagen wir mal so: Das eine schließt das andere nicht mit letzter Sicherheit aus.

    Beim Stadtbahnwagen M gibt es mit Mülheim, Mittleres Ruhrgebiet oder der Meterspur schließlich auch mehrere potentielle Namensgeber.


  4. Robert Grimmell
    09.07.10 um 23:09

    Wundere mich nur so, weil ich diese Erklärung zum ersten Mal so gelesen habe… bisher kannte ich nur die mit dem Stadtbahnwagen A, wie man sie auch bei Wikipedia findet.
    Wobei ich auch bei Michael Kochems („Die Stadtbahnwagen der Typen M und N“, transpress, 1. Auflage 2005) deine Erklärung gefunden habe: M für Meterspur UND Mittleres Ruhrgebiet. Der Stadtbahnwagen N leitet sich dann aber aus der Normalspur ab, oder? Oder gibt es da auch ne Stadt oder Region, die als Namenspate dienen könnte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.