Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

VRS bietet CSD-Ticket an

12.06.17 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Zum anstehenden Christopher-Street-Day in Köln bietet der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) ein besonders Angebot: Das CSD-Ticket. Damit können Fahrgäste drei Tage lang nicht nur kreuz und quer durch Köln, sondern auch im erweiterten VRS-Netz fahren. Und zwar von Freitag, 07. Juli, ab 14 Uhr bis Sonntag, 9. Juli (Betriebsschluss/3 Uhr nachts). Das CSD-Ticket kann bereits seit dem 1. Juni gekauft werden – entweder als HandyTicket oder als Online-Ticket im Ticketshop der VRS-Verkehrsunternehmen.

Im VRS-Ticketshop kostet es 18,70 Euro, auf alle über das Smartphone gebuchten CSD-Tickets gibt es zusätzlich einen dreiprozentigen Rabatt. Damit die Besucherströme problemlos die große CSD-Parade am Sonntag (9. Juli) erreichen, setzen der Nahverkehr Rheinland (NVR) und die Verkehrsunternehmen DB Regio NRW sowie National Express außerdem an diesem Tag zusätzliche Züge ein. So fahren Sonderzüge des RE 1 aus Richtung Dortmund über Düsseldorf nach Köln. Zusätzliche Fahrten sowie Kapazitätsanpassungen gibt es auch für die RB 48 aus Wuppertal.

Auch die Kölner Verkehrs-Betriebe verstärken ihr Leistungsangebot. Bei der geplanten Ausschreibung von Sonderverkehren, über die Zughalt in der vergangenen Woche berichtet hat, ist auch explizit der alljährlich stattfindende Christopher-Street-Day in Köln genannt. Die vielen Menschen, die zu dieser Veranstaltung kommen, können also auch in Zukunft mit Sonderzügen rechnen.

Kommentare sind geschlossen.