Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

TfL: Keolis Amey hat DLR übernommen

15.12.14 (Großbritannien) Autor:Max Yang

Der Betrieb der Docklands Light Railway (DLR), einem Stadtbahnsystem im Osten Londons, wurde vor wenigen Tagen durch Keolis Amey Docklands übernommen. Keolis Amey Docklands ist ein Joint-Venture des französischen Verkehrsunternehmens Keolis und des britischen Dienstleistungsunternehmen Amey plc. Der langjährige Betreiber Serco, welcher das Netz seit 1997 betrieb, verlor im Juli ein Vergabeverfahren um den Betrieb der DLR bis April 2021. Für den aktuellen Vertrag gibt es eine Verlängerungsoption bis 2023.

Nach Angaben des Aufgabenträgers Transport for London ist die DLR eines der schienengebundenen Verkehrsmittel mit der besten Pünktlichkeit in ganz Großbritannien. Diese beträgt regelmäßig über 99 Prozent – gemessen an einem strengeren 3-Minuten-Standard und nicht, wie im SPNV üblich, einem 5-Minuten-Standard. Mike Brown, TfL-Bereichsleiter London Underground und Eisenbahn, erklärte: „Die Entscheidung zur Beauftragung von Keolis Amey Docklands wurde nach einem gründlichen und umkämpften Vergabeverfahren getroffen, welches sicherstellen wird, dass die DLR weiterhin eine dauerhaft steigende hohe Qualität und gute Preisleistung für die Londoner auch in der Zukunft liefern wird.“ Während der Vertragslaufzeit soll unter anderem 2018 ein S-Bahn-artiger Dienst namens Crossrail eingeweiht werden, zu welchem die DLR neue Umsteigebeziehungen an mehreren Stationen anbieten wird.

Kommentare sind geschlossen.