Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

DB Schenker organisiert Messelogistik für deutsche Autohersteller

01.01.12 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

DB Schenker organisiert auch in diesem Jahr die Messelogistik für zahlreiche deutsche Autohersteller im Rahmen der North American Auto Show, die vom 9. bis zum 22. Januar in Detroit stattfindet. Dabei werden besonders wertvolle Unikate, Prototypen und Oldtimer sicher über den Atlantik transportiert. Die oft geheimen Messeneuheiten werden dabei direkt an den Produktionsstätten blickdicht verladen.

Wilhelm Etzel, Leiter der Stuttgarter Geschäftsstellen für Landverkehr und Logistik: „Natürlich sorgen wir als Logistikpartner der Automobilindustrie nicht nur für den sicherer Transport der Exponate, sondern auch des gesamten Equipments, von einer internationalen Messe zur anderen.“ Viele Spezialgeräte kommen direkt von der Tokyo Motor Show, die am 11. Dezember endete und werden alsbald zur Taipei International Auto Parts / Accessoires Show gebraucht, die im April stattfindet.

Dazu zählen beispielsweise Licht- und Tontechnik, die die neuesten Fahrzeuge ins rechte Licht rücken. Dieses Material reist gemeinsam mit Standbau- und Werbematerial unter strengsten Sicherheitsauflagen mit den Messelogistikern von DB Schenker rund um die Welt. „Wir bieten unseren Kunden aus der Automobilindustrie ein logistisches Rundum-Sorglos-Paket mit globaler Gültigkeit“, betont Jochen Müller, im Vorstand der Schenker Deutschland AG unter anderem verantwortlich für die weltweite Messelogistik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.