Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Wegen Unwetterwarnung Einschränkungen im Zugverkehr

08.12.11 (Norddeutschland) Autor:Jürgen Eikelberg

Für ganz Deutschland hat der Wetterdienst für heute (8. Dezember 2011) Sturmwarungen herausgegeben. Dies gilt besonders für die Küstenregionen. So werden auf dem Hindenburgdam von Niebüll nach Sylt orkanartige Böen bis zu 100 Km/h (Windstärke 10) erwartet. Daher wird die Deutsche Bahn ab 15 Uhr Einschränkungen bei der Fahrzeugmitnahme auf den Shuttlezügen vornehmen.

Ausgeschlossen werden Fahrzeuge mit Gefahrgut, PKW mit Anhänger, LKW mit leerem Anhänger und Campingfahrzeuge. Weiterhin wird der letzte Zug vom Festland auf die Insel Sylt um 22:05 Uhr ausfallen. Je nach Entwicklung der Wetterlage werden voraussichtlich die letzten Züge von Niebüll um 20.05 Uhr sowie von Westerland um 20 Uhr fahren.

Im September 2009 war ein mit Dämmstoffen beladender LKW bei einem Sturm der Windstärke 8 – 9 von dem Autotransporter geweht worden. Der 32-jährige Fahrer starb dabei. Ein solcher LKW weißt ein sehr großes Volumen auf, ist aber relativ leicht. Er bietet dem Wind eine sehr große Angriffsfläche.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.