Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Am kommenden Wochenende beendet die Deutsche Bahn die Modernisierung der Strecke Berlin – Hannover – Bielefeld

26.08.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Die Deutsche Bahn AG beendet am Wochenende die Modernisierung der Strecke Berlin – Hannover – Bielefeld. Damit fahren ICE- und IC-Züge von und nach Berlin ab Sonntag (28. August) wieder in ihren ursprünglichen Fahrplänen. Von Berlin nach Hannover ist der ICE dann nur noch knapp eine Stunde und 40 Minuten unterwegs. Zwischen Frankfurt und Berlin braucht der ICE gut vier Stunden, der ICE-Sprinter legt dieselbe Strecke in nur gut dreieinhalb Stunden zurück.

Seit 11. April waren die Züge zwischen Berlin und Hannover/Braunschweig länger unterwegs, weil die DB auf der vielbefahrenen Strecke Schienen und Schwellen erneuert hat. Dabei wurde jeweils an einem Gleis gebaut, während der Zugverkehr auf dem anderen Gleis weiterrollte. In knapp fünf Monaten wurden so mehr als 186 Kilometer Schienen, 21 Weichen, rund 130.000 Schwellen und gut 110.000 Tonnen Schotter erneuert.

Die noch ausstehenden Restarbeiten werden keine Auswirkungen auf die Fahrpläne haben.
[ad#Content-AD]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.