Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

RB 69 fährt ab Samstag wieder schneller

25.08.11 (NWL) Autor:Sven Steinke

Die eurobahn wird ab Samstag den 27. August 2011 wieder in den gewohnten Fahrzeiten auf der Linie RB 69 zwischen Hamm und Bielefeld verkehren, womit die Züge wieder einige Minuten schneller unterwegs sind. In Bielefeld wird dann auch wieder der Anschluss zu den ICEs von und nach Berlin erreicht.

Grund für die längeren Fahrzeiten waren in den letzten Monaten Bauarbeiten zwischen Löhne und Hannover. Die daraus resultierende eingleisige Streckenführung sorgt für veränderte Fahrzeiten bei der ICE-Linie nach Berlin, wodurch die Züge der Linie RB 69 in Rheda-Wiedenbrück nach rechts auf das Ausweichgleis und die Fernzüge überholen lassen müssen. Richtung Hamm fahren die Züge sechs Minuten früher zwischen Bielefeld und Rheda-Wiedenbrück. In der Gegenrichtung fahren die Züge sieben Minuten später zwischen Rheda-Wiedenbrück und Bielefeld.

7 Responses

  1. Also, wenn man schon so eine Meldung platziert, sollte man auch den Fahrplan richtig lesen.
    Natürlich wird erst AB SONNTAG, 28.08. wieder nach dem normalen JFpl gefahren.

  2. Die eurobahn hat in einer Pressemitteilung geschrieben, dass der reguläre Fahrplan ab dem 27.08 wieder eingeführt wird.

  3. Ein Blick in den Fahrplan (NRW, VRR) hilft. Auch Presse-Menschen können sich irren. Daher vielleicht der Tipp, auch mal vorgekaute Dinge zu hinterfragen.
    Auch sollte bekanntsein, dass Fahrplanwechsel bei der Eisenbahn immer an einem Sonntag stattfinden.

  4. Auch sollte bekanntsein, dass Fahrplanwechsel bei der Eisenbahn immer an einem Sonntag stattfinden.

    Es handelt sich aber nicht um einen Fahrplanwechsel, sondern um Bauarbeiten die beendet werden.


  5. Martin H.
    30.08.11 um 11:02

    Wie in jedem Fahrplanheft ersichtlich, war in ganz NRW diese GROSS-Baumaßnahme in den Jahresfahrplan eingearbeitet (gerechnet) worden.
    Ergo gab es zum 11.04. (Beginn) und 28.08. (Ende) einen Fahrplanwechsel und neue bzw. alte Konstrukten wurden (wieder) in Kraft gesetzt.


  6. Heinz Becker
    30.08.11 um 16:18

    @ Martin H.:
    Du widersprichst dir selbst ;-)
    Wenn eine Maßnahme im Fahrplan berücksichtigt ist, bedeutet das ja, daß im Fahrplan z. B. steht: Zug verkehrt nicht zwischen 11.04. und 28.08. oder Zug verkehrt ausschließlich zwischen 11.04. und 28.08. – und dann ist eben gerade kein Fahrplanwechsel erforderlich.

    Und noch ein kleiner Wink von der gelben Gefahr: Wenn möglich und bautechnisch verwertbar nehmen wir für unsere Bauarbeiten ein Ende Montag morgens – weil man in den Nächten Sammstag/Sonntag und Sonntag/Montag meist bessere Sperrpausen bekommt als unter der Woche und dann nochmal in zwei langen Schichten effektiv Arbeiten (d. h. bei Bedarf nochmal richtig „ranklotzen“) kann.


  7. Martin H.
    31.08.11 um 11:21

    @Heinz:
    Ich widerspreche mir nicht selbst.;-)
    Die Auswirkungen der gebündelten BM im Ost-West-Korridor sind in den Jahresfahrplan eingearbeitet worden und dieser entlang des Abschnittes in zwei Perioden aufgeteilt worden. In jedem Fahrplanheft ist und auch Aushang ist/war das ersichtlich.

    Es ist schon klar, dass BM über ein ganzes WE geplant und durchgeführt werden. Daher ist dein Hinweis auf die gelbe Gefahr nicht wirklich nötig.

    Was mich einfach nur stört hier an diesem Portal, ist dieses pseduo-professionelle Gehabe und kopieren von Presse-/ProBahn-Meldungen.

    Doch nun genug davon… *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.