Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Stadler liefert neun Triebzüge nach Süditalien

10.04.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Neue Schmalspurtriebzüge für ItalienStadler Rail hat von der Ferrovie Appulo Lucane (FAL) einen Auftrag über die Lieferung von neun Schmalspur-Triebzügen erhalten. Sie werden ab 2013 im südostitalienischen Apulien südwestlich von Bari zum Einsatz kommen. Das Investitionsvolumen beträgt inklusive Ersatzteilpaket rund 45 Millionen Euro. Geliefert werden vier drei- und fünf zweiteilige Züge in dieselelektrischer Traktion.

Mit diesem Auftrag wird das Schweizer Familienunternehmen insgesamt über hundert Züge nach Italien verkauft haben. Die jetzt georderten Züge basieren auf denen für die Ferrovie della Calabria, die in den letzten zwei Jahren geliefert wurden. Die Spurbreite beträgt 950 Millimeter. Sie haben fünfzig Prozent Niederfluranteil, spezielle Rollstuhlplätze und bieten zudem die Möglichkeit, Fahrräder zu befördern.

[ad#Content-AD]

Die zweiteiligen Züge verfügen über 92 Sitzplätze sowie 8 Klappsitze. Die dreiteiligen Züge haben 157 Sitzplätze, davon 10 Klappsitze. Die Höchstgeschwindigkeit der modernen Fahrzeuge beträgt 100 km/h. Ein einfaches Wartungskonzept und moderne Diesel-Motoren (welche die Euro 3A Emissions-Kriterien erfüllen) vervollständigen die Hauptcharakteristiken der neuen FAL-Flotte. Alle neun Kompositionen werden im Laufe des Jahres 2013 ausgeliefert.

Insgesamt neun Kunden haben in den letzten Jahren zusammen 106 Züge für Italien bestellt. Davon sind etwa die Hälfte Stadler Flirt. Sie verkehren quer durch den ganzen Landstiefel. Peter Spuhler, Inhalber und CEO von Stadler Rail, ist zufrieden: Ich bin sehr stolz, dass bald schon über hundert unserer Züge in Italien verkehren. Dies zeigt, dass unsere innovativen und zuverlässigen Triebzüge bei den Kunden sehr beliebt sind.“

Bild: Stadler Rail

[ad#Bigsize-Artikel]

Ein Kommentar

  1. Pingback: Beliebteste Suchbegriffe » Eisenbahnjournal Zughalt.de » Stadler liefert neun Triebzüge nach …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.