Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Müngstener Brücke wird vom 2. Mai an wieder befahren

22.04.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Das Eisenbahnbundesamt (EBA) hat die Müngstener Brücke wieder freigegeben. Entsprechend werden bei DB Regio NRW jetzt die Fahrzeug- und Personalumlaufpläne verändert, so dass die Brücke vom übernächsten Montag, den 2. Mai an wieder befahren wird. Der Busverkehr der Regionalbahnlinie RB 47 wird dann beendet. Die Züge fahren wieder durchgehend im gewohnten Fahrplan.

Die 1897 eröffnete Müngstener Brücke ist die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands. Sie verbindet die Bergischen Städte Remscheid und Solingen. Das Bedienungsangebot findet durch die RB 47 im Zwanzigminutentakt statt – konform mit der S-Bahn Rhein-Ruhr. Nach europaweiter Ausschreibung wird die Linie im Dezember 2013 für 15 Jahre von DB Regio an Abellio Rail gehen. Brückenbetreiber ist und bleibt die DB Netz AG.

Update:
Die Genehmigung seitens der Behörde ist zunächst bis Ende 2014 befristet und gilt nur für Fahrzeuge bis 72 Tonnen Gewicht. Damit sind Güterzüge weiterhin nicht zugelassen. Bis zum Ende des Genehmigungszeitraums muss die DB dem EBA diverse Instandsetzungsarbeiten nachweisen. Dampfloks können daher zu den jährlichen Brückenfesten am jeweils letzten Wochenende im Oktober auch nicht fahren.

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.