Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bonn: Alle Busse sind auf Digitalfunk umgestellt

22.04.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Die Stadtwerke Bonn (SWB) haben alle ihre Busse von Analogfunk auf den Digitalfunk im Rahmen ihres Gesamtprojekts ICTS/Digitalfunk umgestellt. Dadurch können die Fahrer nun beispielsweise Abfahrtszeiten direkt abrufen. Jeder der Busse verfügt über einen Bordcomputer IBIS und ein mobiles Datenterminal, an dem alle Fahrer geschult wurden. Somit haben die Fahrzeuglenker nun immer direkt einen Überblick über die Haltestellenabfolge, die Fahrzeiten und ihre Pünktlichkeit. Somit ist das sogenannte Kursblatt nur noch „doppelte Buchführung“.

[ad#Content-AD]

Die Fahrer der Linie SB60 zwischen der Bonner Innenstadt und dem Köln/Bonner Flughafen haben vor der Einführung das System getestet und werden ebenso auch alle weiteren Elemente von ITCS testen dürfen. Als nächstes darf das Testteam die Optimierung der Kommunikation zwischen Leitstelle und Fahrern testen. So soll die Betriebsleitstelle den Fahrer schnell und einfach Informationen direkt auf die Geräte senden können. Ebenso sollen die Fahrer aber z.b. den Nutzungsgrad ihres Fahrzeugs übermitteln können.

Die notwendigen Daten für Umleitungsstrecken und Fahrplanänderungen werden nun nicht mehr händisch in die einzelnen Fahrzeuge übertragen, sondern per WLAN direkt in die Fahrzeuge im Betriebshof gefunkt. Die Stadtbahnen, die zwischen Köln und Bonn pendeln, also die Linien 16,18 und 68, verfügen seit Februar 2011 ebenfalls ausschließlich über die neuen Systeme. Alle weitere Stadt- und Straßenbahnen sollen bis Ende 2012 ebenso digital funken können.

[ad#Bigsize-Artikel]

Ein Kommentar

  1. Wieso sind die KVB und die SWB Bus und Bahn noch nicht fusioniert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.