Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bundesnetzagentur fordert besseren Zugang zu Rangierbahnhöfen

22.08.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Bundesnetzagentur will den Infrastrukturzugang verbessernDie Bundesnetzagentur hat ein Positionspapier über den Zugang zu Rangierbahnhöfen und anderen Serviceeinrichtungen der Eisenbahninfrastruktur vorgelegt. Dieser soll nachhaltig verbessert werden. Neben dem Ausbau der Infrastruktur ist es notwendig, die bestehenden Anlagen effizienter zu gestalten, um den steigenden Güterverkehrsaufkommen auf der Schiene gerecht zu werden.

Matthias Kurt, Präsident der Bundesnetzagentur: „Die Untersuchung der bisherigen Praxis hat gezeigt, dass der Zugang zu Rangierbahnhöfen und anderen Serviceeinrichtungen erheblich verbessert werden kann. Selten wird die Kapazität der Infrastruktur in Serviceeinrichtungen am tatsächlichen Bedarf der Zugangsberechtigten bemessen. Viele Betreiber überlassen ihre Infrastruktur den Unternehmen zur freien Verfügung. Dadurch vergeben sie die Chance, selbst Einfluss auf die Nutzungsoptimierung zu nehmen.“

„Die Infrastrukturen müssen so verwaltet werden, dass möglichst viele Eisenbahnverkehrsunternehmen nicht nur auf dem Papier, sondern auch tatsächlich Zugang erhalten. Nur so haben die Unternehmen Planungssicherheit und können ihre Verkehrskonzepte verwirklichen. Mit dem nun veröffentlichten Positionspapier zeigen wir Wege auf, wie die Nutzung der Infrastrukturen optimiert werden kann.“

Bild: Deutsche Bahn AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.