Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bald könnten wieder Züge zwischen Wölfersheim und Hungen verkehren

27.07.10 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Am 4. April 2003 fuhr der letzte Personenzug zwischen Wölfersheim-Södel und Hungen. Jetzt wollen die Stadt Hungen und die Gemeinde Wölfersheim die Strecke von der DB Netz kaufen, damit langfristig wieder Nahverkehrszüge auf dieser Verbindung verkehren können. Die Verhandlungen stehen kurz vor dem Durchbruch. Was noch fehlt ist die Zusicherung, dass die Züge in Hungen auf das Netz der DB wechseln können, um den Bahnhof Hungen zu erreichen und von dort möglicherweise weiter nach Gießen fahren können.

Zur Zeit verkehren nur noch unter der Woche Züge nach Wölfersheim-Södel. Dabei ist kein einheitlicher Takt erkennbar, vormittags existiert ein fast sechsstündige Lücke im Fahrplan und teilweise verkehren die Züge auch nicht nach Friedberg, sondern enden vorzeitig in Beienheim. Neben diesen Gründen wurde vor der Einstellung des Personenverkehrs noch die fehlende Durchbindung nach Gießen und Frankfurt genannt. Die Durchbindung nach Frankfurt wäre zukünftig durch den geplanten viergleisigen Ausbau der Strecke Friedberg – Bad Vilbel möglich. Die Strecke ist zwar noch vollständig vorhanden, allerdings verwildert und die Infrastruktur war schon vor der Einstellung in einem sehr schlechten Zustand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.