Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

London: Bahnhofsneubau von Crossrail

04.08.16 (Großbritannien) Autor:Max Yang

Die erst im Jahr 2006 eröffnete DLR-Stadtbahnstation Custom House wird im Januar 2017 für eine Umgestaltung geschlossen, wie der Aufgabenträger Transport for London mitteilte. Die bis November 2017 geplanten Bauarbeiten umfassen unter anderem den Einbau einer neuen Zwischenebene und zweier zusätzlicher Treppenhäuser. Damit soll im Vorfeld zur Eröffnung der zusätzlichen Elizabeth-Line-Strecke im Dezember 2018 die Kapazität der Station um etwa 50% erhöht werden.

Über 400 Tonnen Stahl und 300.000 Liter Beton werden für die Bahnhofsumgestaltung verbaut, die bei weiterlaufendem Betrieb an der Strecke stattfindet. Die Elizabeth Line, weitläufig noch unter dem Projektnamen Crossrail bekannt, verläuft auf einer Streckenlänge von über 100 km von den westlichen Endpunkten Reading und Heathrow bis hin nach Shenfield und Abbey Wood im Osten. Innerhalb Zentral-Londons soll die Transportkapazität durch das Generationenprojekt um zehn Prozent erhöht werden, 200 Millionen Fahrgastfahrten pro Jahr werden erwartet.

Bereits vergangene Woche wurden die ersten für die neue Strecke bestimmten Züge der Baureihe 345 auf dem Testgelände von Bombardier Transportation im zentralenglischen Derby vorgestellt. Der erste Produktiveinsatz der neuen Flotte wird im Mai 2017 im Elizabeth-Line-Vorlaufbetrieb TfL Rail zwischen dem Kopfbahnhof London Liverpool Street und Shenfield stattfinden.

Kommentare sind geschlossen.