Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

VRS-Verkehrsausschuss besucht S-Bahnwerkstatt Plochingen

08.10.12 (Stuttgart) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Verkehrsausschuss des Verbandes Region Stuttgart (VRS) hat letzte Woche erstmals einen Blick in die neuen S-Bahntriebzüge vom Typ ET 430 geworfen. Das Fahrzeug war bereits im September auf der InnoTrans ausgestellt worden. Es handelt sich um eine Ableitung der Baureihe ET 422, die wegen Zulassungsproblemen nicht weiter produziert wird. Diese wiederum war das Nachfolgemodell der seit den 90er Jahren produzierten Baureihe ET 423. In Stuttgart werden die neuen Züge u.a. die veralteten ET 420 ersetzen. Diese Fahrzeuge, auch Olympiatriebzüge genannt, wurden ab den 1970er Jahren von der Deutschen Bundesbahn in Dienst gestellt.

Für insgesamt 83 neue Fahrzeuge wurden rund 450 Millionen Euro investiert. Dazu kamen später vier Nachbestellungen, um Leistungsausweitungen realisieren zu können. Ursprünglich sollten die ET 430 auch in Nordrhein-Westfalen zum Einsatz kommen. Diese Pläne wurden allerdings verworfen, nachdem der Bundesgerichtshof eine Direktvergabe im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr an DB Regio NRW wegen Rechtswidrigkeit für nichtig erklärt hat.

Abonnenten lesen die ausführliche Fassung in der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.