Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Pesa-Link in den Farben der Oberpfalzbahn enthült

19.09.12 (Bayern) Autor:Jürgen Eikelberg

Der polinische Schienenfahrzeughersteller Pesa SA hat erstmals einen Triebwagen an ein deutsches Eisenbahnverkehrsunternehmen verkauft. Die zur Nentinera-Gruppe gehörende Regental-Bahnbetriebs-GmbH bestellte für ihre Marke Oberpfalzbahn 12 Pesa Link. Die Züge sollen bis zur Betriebsaufnahmen 2014 ausgeliefert werden.

Bei der feierlichen Enthüllung des ersten Pesa Link in den Farben der Oberpfalzbahn am 18. September dankte der Finanzvorstand der Pesa-Gruppe, Robert wiechowicz, der Regental-Bahn für das entgegengebrachte Vertrauen. Wir sind überzeugt, dass unsere Dieseltriebwagen vom Typ PESA Link die Fahrgäste in Deutschland begeistern werden“. Jost Knebel, CEO der Regentalbahn, lobte das innovative Konzept des Pesas-Link.

Einzelne Bereiche wurden im Fahrzeug an die unterschiedlichen Bedürfnisse der Fahrgäste angepasst. Die großzügig gestalten Vis-à-Vis Sitzgruppen bieten den Fahrgästen eine hohe Beinfreiheit. Für Geschäftsreisende stehen ausreichend Steckdosen zur Verfügung. Für Familien mit kleineren Kindern, wird eine „Kinder-Spiel-Ecke“ eingerichtet. Im Mehrzweckbereich stehen ausreichend Stellflächen für Kinderwagen, Rollstühle und Fahrräder zur Verfügung.

Auf großformatigen TFT-Bildschirmen stehen alle Reiseinformationen gut erkennbar zur Verfügung. Modernste Videoüberwachungstechnik im Innenraum bietet Fahrgästen und Zugbegleitern höchste Sicherheit und schützt vor Vandalismus. Besonders hervorzuheben ist, dass in allen neuen Zügen der Oberpfalzbahn Zugbegleiter für die Fahrgäste zur Verfügung stehen werden, die den Service erheblich verbessern werden. In Abhängigkeit vom Zulassungsprozess werden die ersten Fahrzeuge bereits im Herbst 2012 in der Region auf Testfahrten unterwegs sein, ab dem Fahrplanwechse 2014 sollen sie auf der Strecke Regensburg – Marktredwitz – Schirnding zum Einsatz kommen.

Bild: Jürgen Eikelberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.