Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Schaustelle entlang der Berliner U5-Baustelle

19.09.12 (Berlin) Autor:Niklas Luerßen

Ein 6,50m hoher, knallgelber und vor dem Nikolaiviertel in der Rathausstraße befindet sich ab sofort ein Infoturm der BVG. Damit können alle Interessierten einen Blick über den Bauzaun werfen, wo der Lückenschluss der U5 zwischen Brandenburger Tor und Alexanderplatz gebaut wird.

Bereits nach einigen Stufen hat man freie Sicht auf das Baulogistikzentrum und das Geschehen auf dem Marx-Engels-Forum. Erkennbar ist bereits eine Baugrube für eine Gleiswechselanlage. Auf dem Dach kann man außer dem Bodenaushub verfolgen, wie 20m lange Spezialnägel in den Boden getrieben werden. Denn außer der Gleiswechselanlage soll hier bis 2013 ein sogenannter Startschacht entstehen, wo die Tunnelbohrmaschine eingelassen wird, die sich dann zum Brandenburger Tor fräst und dabei den Tunnel mit Beton auskleidet.

Allerdings bietet nicht nur das Dach des Infoturmes was zum sehen, sondern auch der Fuß. Hinter Bullaugen laufen Bilder zu Fakten des U5-Lückenschlusses in deutscher und englischer Sprache sowie visualisierte Bilder der neuen U-Bahnhöfe. An der Bauchseite des Turmes befindet sich eine große Karte, wo der Verlauf der Neubaustrecke durch die historische Mitte von Berlin dargestellt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.