Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Solaris liefert sieben Hybridbusse nach La Chaux-de-Fonds in der Schweiz

19.04.12 (Europa) Autor:Stefan Hennigfeld

Der polnische Bushersteller Solaris liefert im Sommer dieses Jahres sieben Hybridbusse vom Typ Solaris Urbino 18 in die Schweizer Uhrenstadt La Chaux de Fonds. Der dortige Verkehrsbetrieb Transports Révionaux Neuchâtlois ist bereits seit vielen Jahren Solaris-Kunde, setzte aber bislang ausschließlich auf Fahrzeuge mit konventionellem Dieselantrieb. Die tausend Meter über dem Meeresspiegel liegende Stadt ist der 23. Ort, in dem Solaris-Hybridbusse zum Einsatz kommen.

„Wir sind sehr erfreut darüber, dass immer mehr Länder auf unsere klimafreundlichen Linienbusse setzen, denn eben diese repräsentieren Umweltschutz und Nachhaltigkeit und genau das braucht die Zukunft“ erklärt Ma?gorzata Olszewska, Direktor für Global Sales and Marketing bei Solaris.

Der Urbino 18 Hybrid kombiniert Elektromotoren mit einer Leistung vom 150kW mit einem 181kW starken Cummins-Dieselmotor. Hochleistungsakkumulatoren speichern die beim Bremsvorgang freigesetzte Energie und nutzen sie beim nächsten Anfahren. Dadurch sinkt der Kraftstoffverbrauch um bis zu 25 Prozent. Die Emission gesundheitsschädlicher Stoffe wie Feinstaub reduzieren sich sogar um bis zu 78 Prozent.

Bild: Solaris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.