Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Müngstener Brückenfest 2011 ohne Dampfzüge

26.10.11 (Nordrhein-Westfalen) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Müngstener Brücke ist in einem schlechten ZustandWie in jedem Jahr am letzten Oktober-Wochenende findet in Solingen das traditionelle Brückenfest zu Ehren der nunmehr 114-jährigen Müngstener Brücke statt. Leider findet es diesmal ohne die beliebten Sonderfahrten mit Dampfzügen statt. Darüber kann auch ein verkaufsoffener Sonntag nicht hinwegtrösten. Die Brücke darf nach einer Anordnung des Eisenbahnbundesamtes nur mit leiten Triebwagen befahren werden.

Dennoch gibt es auch in diesem Jahr viel zu sehen und „erfahren“. Zu sehen gibt es vor allem historische Fahrzeuge. Im Südpark stehen an diesem Wochenende Oldtimer-PKW, Lastwagen, Traktoren und Feuerwehrfahrzeuge. Im alten Solinger Hauptbahnhof an der Bahnhofstraße zeigen die Eisenbahnfreunde Remscheid ihre Schätze und eine Märklin Spur 0 Modellbahn aus den 1930er Jahren dreht im Atelier Prest Projekt in den alten Güterhallen ihre Runden.

Auch wenn keine Dampfzüge über die Brücke donnern, zu „erfahren“ gibt es auch in diesem Jahr doch noch etwas. Das Solinger O-Bus-Museum e.V. schickt einen Oldtimer auf die Strecke. Weitere Informationen gibt es hier. Und auch die Freunde historischer Straßenbahnen kommen auf ihre Kosten. Im Bergischen Straßenbahnmuseum im Wuppertal-Kolfurt fahren wieder Straßenbahnen aus längst vergessenen Tagen.

Auch sonst ist viel los, Zum Geburtstag holt man die Riesenbrücke in die Innenstadt, nach Ohligs und in den Südpark. Bei einer Fotoaktion bekommen die Besucher ihr ganz persönliches Brückenfest-Bild – natürlich mit einem Brückenpanorama als Hintergrund. Damit können auch Sie die Bewerbung um den Status der Müngstener Brücke als Weltkulturerbe unterstützen.

Ein „Brückenteller“ wird in vielen Restaurants als kulinarischer Leckerbissen angeboten und an verschiedenen Orten im Stadtgebiet gibt es Live-Musik und weitere Aktionen.

Bild: Gemeinfrei. Urheber: Christian Olsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.