Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Der Start der neuen Hunsrückbahn verzögert sich noch weiter

25.05.10 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Eigentlich hätte es so schön sein können: Nach einer europaweiten Ausschreibung sollte die Rhenus Veniro zum Fahrplanwechsel im Dezember mit drei neuen VT 650 für zwanzig Jahre den Betrieb auf der Hunsrückbahn (Boppard – Emmelshausen) übernehmen. Daraus wurde allerdings nichts, da die Steilstreckenzulassung des Eisenbahnbundesamtes noch immer auf sich warten lässt.

Grund hierfür waren Änderungen der gültigen Normen während sich die Fahrzeuge schon im Produktionsprozess befanden. Damit der Verkehr aufrecht erhalten wird, hat der Besteller SPNV Nord eine Vereinbarung mit DB Regio Südwest getroffen. Diese fährt mit dem bisherigen Fahrzeugmaterial im neuen Fahrplan weiter. Die fehlenden Gutachten sollen in kürze eingereicht werden, sodass mit einer Betriebsaufnahme Ende Juli/Anfang August gerechnet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.