Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

NordWestBahn setzt Elektrotriebzüge auf der RB 31 ein

07.06.11 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Auf der RB 31 fahren bald ElektrotriebzügeAb dem 14. Juni wird die NordWestBahn auf der Linie RB 31 zwischen Duisburg und Moers Elektrotriebzüge einsetzen. Grund dafür ist, dass im August 2010 drei Triebzüge des Unternehmens schwer beschädigt wurden und noch nicht vollständig repariert werden konnten. Bisher konnte der Engpass durch Dieseltriebzüge vom Typ Regio Shuttle der bayerischen BeNEX-Tochter agilis kompensiert werden. Da diese nicht mehr zur Verfügung stehen, werden Elektrotriebzüge vom Netz Regio S-Bahn Bremen/Niedersachsen eingesetzt.

Die Elektrotriebzüge vom Typ Coradia Continental werden auf den Verstärkerleistungen eingesetzt, die weitgehend auf dem elektrifizierten Abschnitt zwischen Moers und Duisburg verkehren. Da einzelne Züge des Zwischentaktes über den nicht elektrifizierten Bereich nach Xanten fahren, müssen sich die Reisenden allerdings auf Fahrplanänderungen einstellen.

[ad#Content-AD]

Die Fahrt um 6:21 Uhr ab Xanten fährt planmäßig bis Moers und ab dort nur mit Halt in Rheinhausen nach Duisburg. Reisende, die auf den weiteren Unterwegsbahnhöfen aussteigen möchten, werden gebeten, in Moers am Gleis gegenüber in den Zug zu steigen. Dieser fährt nach dem regulären Fahrplan mit allen Unterwegshalten weiter nach Duisburg. Die Fahrt um 16:44 Uhr ab Duisburg fährt nur bis Moers. Reisende weiter Richtung Xanten müssen in Moers in den Zug am Bahnsteig gegenüber umsteigen.

Am 08. August 2010 raste ein Güterzug nahe dem Bahnhof Geldern in zehn abgestellte Triebzüge des Typ Lint 41 der NordWestBahn. Drei Fahrzeuge wurden bei dem Aufprall so stark beschädigt, dass sie bis heute nicht im regulären Betrieb zur Verfügung stehen. Seitdem muss die NordWestBahn im Niers-Rhein-Emscher-Netz Ersatzfahrzeuge einsetzen, um den Fahrzeugausfall zu kompensieren. Im letzten Jahr konnte sich das Unternehmen noch gebrauchte Fahrzeuge von Leasingunternehmen beschaffen.

Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2010 sind allerdings keine gebrauchten Fahrzeuge bei den Leasingunternehmen mehr verfügbar. Deshalb musste die NordWestBahn Anfang des Jahres Triebzüge der DB Regio NRW einsetzen, bis das Unternehmen agilis mit Fahrzeugen aushelfen konnte. Da die Fahrzeuge zum anstehenden Betriebsstart in Bayern benötigt werden, setzt die NordWestBahn jetzt eigene Elektrotriebzüge ein, die erst zur Betriebsaufnahme der zweiten Betriebsstufe der Regio S-Bahn Bremen/Niedersachsen im Dezember 2011 benötigt werden.

Bild: Sven Stei?nke

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.