Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Einheitlicher Bus- und Bahntarif in Mecklenburg-Vorpommern?

24.06.11 (Mecklenburg-Vorpommern) Autor:admin

Einen einheitlichen landesweiten Tarif für Mecklenburg-Vorpommern fordert Volker Schlotmann, Verkehrsminister diese Bundeslandes. Wer zum Beispiel vom Datzeberg in Neubrandenburg zum Moltkeplatz in Parchim fahren wolle, benötige heute drei Tickets. „Das ist erstens teuer und zweitens unübersichtlich. Unser Ziel ist deshalb ein einfaches, transparentes und landeseinheitliches Preissystem. Das würde die Entscheidung für das Bus- und Bahnfahren leichter machen“, sagte er. „Wir wollen mehr Fahrgäste für Bus und Bahn gewinnen. Das ist unser Ziel.“

Schlotmann sagte weiter: „Ich fordere die Verkehrsunternehmen im Land auf, konstruktiv an einem besseren Preissystem mitzuarbeiten. Wenn mehr Fahrgäste Bus und Bahn fahren, haben auch die Unternehmen etwas davon.“

In der kommenden Woche ist ein Gespräch auf Arbeitsebene zwischen der Verkehrsgesellschaft des Landes und den Bus- und Bahnunternehmen im Land dazu geplant. Nach Bildung der neuen Landkreise sind Gespräche mit den Aufgabenträgern vorgesehen.

Bisher gibt es im Land einen Tarifverbund: den Verkehrsverbund Warnow. In den übrigen Landkreisen und Regionen gelten im Busverkehr, teilweise auch bei der Bahn, Tarife auf regionaler oder Landkreisebene.

Über Landkreisgrenzen hinweg sind die Fahrpläne noch zu selten aufeinander abgestimmt. Schlotmann betonte, es gehe auch um besser aufeinander abgestimmte Verbindungen. „Der Fahrplan muss sich noch mehr am Bedarf der Fahrgäste orientieren. Daher sollten Verbindungen besser aufeinander abgestimmt werden, insbesondere auch über Kreisgrenzen hinweg.“

Ein Kommentar

  1. Es gibt wenigstens drei tarifverbände, verkehrsverbund warnow, verkehrsverbund westmecklenburg und den ludwigsluster tarifverbund… von wem habt ihr denn die aussage, es gäbe nur einen Verbund?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.