Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Die Bergische Museumsbahn e.V. Elektrische Straßenbahn Kohfurt – Cronenberg

12.06.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Wie in jedem Jahr zu Pfingsten findet in Wuppertal-Kohlfurt das nun schon traditionelle Bergische Straßenbahnfest statt. Mit viel Liebe haben die Mitglieder des Vereins die alten Schätzchen in stundenlanger Kleinarbeit restauriert und in einen fahrbereiten Zustand versetzt. Das wohl älteste „Schätzchen“ stammt auch dem Jahr 1927.

Der Triebwagen 105 war bis 1970 (!) – also 43 Jahre – bei der Bergischen Kleinbahn AG Elberfeld im Einsatz. Im Jahr 1985 gelangte dieses Fahrzeug zur Essener Verkehrs AG, um dort aufgearbeitet zu werden. Er versah auf dem dortigen Liniennetz bis 1989 noch seinen Dienst. Seit 1992 ist er im Museumsbetrieb bei der Bergischen Museumsbahn eingesetzt.

 

 

 

 

 

 

 

Nur wenig jünger, nämlich aus dem Jahre 1928 ist der Triebwagen 94 der Barmer Bergbahn, der bis in das Jahr 1966 dort seinen Dienst tat. Nach vollständiger Restaurierung kann der seit 2010 im Museumsbetrieb eingesetzt werden.

 

 

 

 

 

 

Der Triebwagen 107 aus dem Jahr 1936 stand früher bei der Rheinischen Bahngesellschaft AG in Diensten. Dieses meterspurige Fahrzeug hatte die Rheinbahn beschafft, um die Überlandstrecken von Benrath über Hilden nach Ohligs (heute Solingen-Ohligs) bzw. Vohwinkel (heute Wuppertal-Vohwinkel) zu bedienen. Die Linien trugen die Bezeichnung „O“ für Ohligs und „V“ für Vohwinkel. Nach Aufgabe des meterspurigen „Benrather Netzes“ wurde der Tw 107 nach Aachen verkauft. Er gelangte unter Mithilfe der Rheinbahn zur Bergischen Museumsbahn und verrichtet dort seit 1999 seinen Dienst auf der Museumsstrecke.

 

 

 

 

Von der Hagener Straßenbahn AG stammt der Triebwagen 337, der 1957 in Dienst gestellt wurde. Zu erkennen ist er an der typischen Kastenform, wie sie die nach 1945 gebauten „Kriegstriebwagen“ auszeichnete. Bis zum Jahre 1976 tat er in Hagen treu seinen Dienst. Er ist seit 1976 im Besitz der Bergischen Museumsbahn und wurde für den Museumseinsatz grundlegend saniert und in seinen Auslieferungszustand von 1957 zurückversetzt. Seit der Aufnahme des Museumsbetriebes ist er mit dem Triebwagen 105 einer der Urväter der Bergischen Museumsbahn.

Etwas „neueren“ Datums ist der Triebwagen 275. Dieser stammt zwar auch aus dem Jahre 1957, doch er gehört zu den moderneren Straßenbahnfahrzeugen. Diese Baureihe der DÜWAG (Düsseldorfer Waggonfabrik) sollte in den folgenden Jahren das Gesicht der Straßenbahnen fast im gesamten Rheinland und Ruhrgebiet in verschiedenen Versionen prägen. Auch die Düsseldorfer Rheinbahn beschaffte solche Fahrzeuge, die dann allerdings breitere Wagenkästen hatten und auf Normalspur fuhren. Der Tw 275 wurde an die Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (BOGESTRA) ausgeliefert und dort bis 1995 im Liniendienst eingesetzt. Nur ein Jahr später kam er bei der Bergischen Museumsbahn zum Einsatz.

Darüber hinaus bereitet die Bergische Museumsbahn noch weitere Fahrzeuge für den Museumsbetrieb vor und einige nicht betriebsfähige Exponate können besichtigt werden, zum Straßenbahnfest natürlich auch die unerlässlichen Arbeitswagen, die für den Unterhalt der Strecke erforderlich sind.

Die Strecke gehört zu dem Rest einer eingleisigen Meterspurstrecke, die von Solingen nach (Wuppertal-) Cronenberg führte und von 1914 bis 1969 regelmäßig bedient wurde. Heute führt sie von der Haltestelle Kohlfurter-Brücke durch bewaldetes Gebiet steil bergauf bis zur Haltestelle Greuel. Eine Weiterführung bis zur Haltestelle Möschenborn in Cronenberg ist im Bau.

Neben der erwähnten Fahrtagen an Pfingsten 2011 finden noch weitere Fahrten statt. Es sind jeweils Sonntags der

26. Juni 2011
10. Juli 2011
24. Juli 2011
14. August 2011
28. August 2011
11. September 2011
25. September 2011
9. Oktober 2011
23. Oktober 2011

Darüber hinaus ist der Betriebshof und die Bücherstraßenbahn an jedem Samstag und Sonntag von 11 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

http://www.bmb-wuppertal.de/

Bilder: Jürgen Eikelberg, Zughalt.de
[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.