Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

MeckPom: Verkehrsminister fordert modernen und flexiblen ÖPNV

18.01.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Volker Schlotmann (SPD), Verkehrsminister in Mecklenburg-Vorpommern, hat den nordostdeutschen Küstenstaat einen einen modernen, flexiblen und barrierearmen Nahverkehr gefordert. Der ÖPNV müsse auf die Wünsche der Kunden ausgerichtet sein – fester Bestandteil dessen sei die regelmäßige Anschaffung von modernen und angemessenen Bussen und Bahnen.

Im laufenden Jahr stellt das Land etwa zehn Millionen Euro für die Anschaffung neuer Busse bereit. Mehr als 15 Unternehmen werden davon profitieren. Darunter befindet sich auch die Förderung von fünf Gelenkbussen mit Dieselhybridantrieb für die Rostocker Straßenbahn, die von Sommer an eingesetzt werden sollen. 5,6 Millionen Euro erhält das Unternehmen für die Investitionen in moderne Niederflur-Straßenbahnen, die 2013 und 2014 ausgeliefert werden sollen.

Bei Vergabeentscheidungen im SPNV werden nur noch solche Züge zugelassen, die über Niederflurbereiche an allen Türen und zumindest teilweise auch in den Fahrgasträumen verfügen. Damit soll gewährleistet werden, dass Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ohne fremde Hilfe ein- und aussteigen können. Bis 2015 sollen nicht barrierefreie Züge in Mecklenburg-Vorpommern der Vergangenheit angehören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.