Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Wien: Mehr Kontrollen, weniger Schwarzfahrer

23.11.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Wiener Linien haben ihre Fahrkartenkontrollen in den letzten Jahren immer stärker ausgeweitet. Infolge dessen wurden zwar insgesamt mehr Leute ohne gültigen Fahrausweis angetroffen, insgesamt jedoch sank die Schwarzfahrerquote. In den ersten zehn Monaten 2010 wurden insgesamt etwa 5,4 Millionen Fahrgäste kontrolliert – im ganzen Jahr 2009 waren es nur etwas mehr als vier Millionen.

Zwar wurden 165.000 Schwarzfahrer erwischt und somit schon etwa 30.000 mehr als im gesamten Vorjahr, dennoch sank die Quote von 3,37% auf 3,04%. Es wird ein klares Signal gesetzt: Schwarzfahren lohnt sich nicht. Günter Steinbauer, Geschäftsführer der Wiener Linien: „Mit der Ausweitung der Fahrscheinkontrollen handeln wir im Interesse unserer zahlenden Kunden.“ Damit das auch so bleibt, werden Tag für Tag etwa 16.000 Fahrgäste kontrolliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.