Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bahnhof Hamburg-Dammtor wurde wegen Terrorverdacht gesperrt

22.11.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Wegen eines verdächtigen Päckchens musste der Bahnhof Hamburg-Dammtor am gestrigen Sonntag (21. November) für etwa eine Stunde gesperrt werden. Das fragliche Objekt hatte Ausmaße von etwa fünf mal 15 Zentimetern und wurde von Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes mit einem Wassergewehr zerschossen.

Das verdächtige Päckchen war mit einem Paketband an einem Stahlpfeiler im Bereich des S-Bahn befestigt. Es stellte sich jedoch aus ungefährlich heraus. Die Strafverfolgungsbehörden haben die Ermittlungen wegen Vortäuschung einer Straftat aufgenommen. Es wird dazu aufgerufen, verdächtige Gegenstände und herrenlose Gepäckstücke umgehend der Bundes- oder ggf. auch Ortspolizei zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.