Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Fahrzeiten für eurobahn-Sprinter bekannt gegeben

03.10.10 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Zum Fahrplanwechsel wollen die Besteller Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) und Nordhessischer Verkehrsverbund (NVV), das Angebot auf der sog. Mitteldeutschlandverbindung verbessern. Dazu sollen täglich jeweils zwei Zugpaare der eurobahn nach Kassel und zurück verkehren. So möchten die SPNV-Besteller dem zurückgehenden Fernverkehr entgegenwirken.

Man möchte den Bund zwar nicht in seiner gesetzlich verankerten Pflicht zur Bereitstellung des Fernverkehrs entlasten aber ein attraktives Angebot zu Tagesrandlagen, in denen heute kein Angebot besteht und in Spitzenzeiten bieten. Die eurobahn soll mit ihren Triebwagen vom Typ FLIRT jeweils mit zwei Zugpaaren nach Kassel-Wilhelmshöhe und zurück fahren. Unter der Woche fährt ein morgendlicher Sprinter von Dortmund nach Kassel, dieser wendet dort und fährt zurück nach Warburg, wo er als planmäßige RB 89 nach Münster weiter fährt.

Am Wochenende wird eine RB 89 aus Münster am späten Morgen nach Kassel-Wilhelmshöhe verlängert, dieser Zug fährt nachmittags wieder zurück nach Münster. Abends wird täglich eine RB 89 aus Münster nach Kassel verlängert, um von dort als Sprinter nach Dortmund zu fahren. Trotz zusätzlicher Halte haben die beiden Sprinter kürzere Fahrzeiten als die heutigen ICs. Der genaue Fahrplan ist dort zu finden. Fahrplan

Allerdings hat der NVV den Verkehrsvertrag mit der eurobahn noch nicht unterzeichnet. Es bringt nichts das neue Angebot jetzt zu bejubeln, wenn der NVV wie schon so oft, im letzt möglichen Moment seine Zustimmung zurück zieht.

2 Responses

  1. Pingback: Mit der eurobahn von Westfalen nach Kassel – Paderzeitung | Chatten Kassel

  2. Das sind mal gute Nachrichten!

    Ich fahre die Strecke „Bad Pyrmont – Altenbeken – Warburg – Kassel“ wöchentlich und drücke der Eurobahn die Daumen, dass das jetzt endlich klappt.

    Anmerkung für die Eurobahn, wenn die NVV sich wieder querstellen sollte:
    Für uns Pendler wäre es schon ein Erfolg, wenn man zwischen Re und Eurobahn in Hofgeismar umsteigen könnte bzw. bei stündlicher Eurobahn mit der RT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.