Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Nur zwei Bieter für E-Netz Rosenheim

03.10.10 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Wie aus der tz München bekannt wurde, sollen sich nur zwei Bieter für die Ausschreibung der Nahverkehrsleistungen um das E-Netz Rosenheim gefunden haben. So seien zum Bewerbungsschluss am 30. September bei der Bayerischen Eisenbahn-gesellschaft (BEG) nur Angebote der DB Regio und der Veolia Verkehr eingegangen. Die Österreichische Bundesbahn (ÖBB) hat von einem Angebot abgesehen.

Man möchte auf risikoreiche Investitionen im Ausland verzichten und erstmal sein Angebot auf dem Heimatmarkt in Ordnung bringen, heißt es von der ÖBB. Grund soll die schwierige finanzielle Lage des Staatskonzerns sein. Dabei galt die ÖBB noch bis zuletzt als schärfster Konkurrent der DB Regio bei dieser Ausschreibung. Schon beim Werdenfels-Netz wollte die österreichische Staatsbahn den Zuschlag erhalten, musste aber eine Niederlage gegenüber DB Regio einstecken. Das E-Netz Rosenheim, welches Ende 2013 in Betrieb gehen soll, umfasst die Strecken München – Rosenheim – Salzburg, Rosenheim – Kufstein und München – Holzkirchen – Rosenheim. Für die Durchbindung der Mangfalltalbahn (Rosenheim – Holzkirchen) nach München soll die fahrgastschwache S 20/27 aufgegeben werden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: ÖBB bewerben sich nicht für München-Rosenheim-Salzburg – WirtschaftsBlatt.at | Chatten Rosenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.