Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Stuttgart 21 – Termine 4.-10. Oktober

04.10.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Auch in dieser Woche finden wieder zahlreiche Proteste und Aktionen gegen das umstrittene Großprojekt Stuttgart 21 statt. Den Anfang macht heute ab 18 Uhr die 46. Montagsdemonstration im mittleren Schlossgarten. Es sprechen die ehemalige Heidelberger Oberbürgermeisterin Beate Weber und Peter Hangleiter aus Staufen in Südbaden, der durch seine anhaltenden Probleme mit aufquellendendem Anhydrit bekannt wurde. Für die Musik sorgt Banda Maracatu. Bereits ab 17:45 findet vom Feuersee eine gemeinsame Anreise mit dem Fahrrad zur Montagsdemonstration statt.

Selbstverständlich gibt es täglich ab 19 Uhr in vielen Städten auch einen einminütigen Schwabenstreich. In zahlreichen Städten, vor allem außerhalb Baden-Württembergs, kann dieser aber nur montags stattfinden. Und zwar um 18 Uhr 30 in Bremen an der Südseite / dem Haupteingang des Hauptbahnhofes, um 18 Uhr 30 in Düsseldorf vor dem Haupteingang des Hauptbahnhofes sowie um 18 Uhr in Köln auf der Domplatte.

Ein weiterer Schwabenstreich ist bereits um 17 Uhr 30 vor der Konstablerwache in Frankfurt am Main sowie um 18 Uhr 30 in München am Bahnhofsvorplatz / Ecke Bayerstraße. In dieser Woche gibt es sie erstmals um 18 Uhr 30 in Fulda vor dem Haupteingang des Hauptbahnhofes sowie in Dresden.

Weiter geht es am Dienstag, den 5. Oktober ab 10 Uhr mit einem Treffen der Senioren gegen Stuttgart 21. Veranstaltungsort ist der rot umwickelte Baum im Schlossgarten. Am Mittwoch, den 6. Oktober gibt es um 18 Uhr im Schlossgarten bei Blutbuche das Gebet für Stuttgart sowie ab 19 Uhr das Treffen der Unternehmer gegen Stuttgart 21. Es findet im Forum 3, Gymnasiumstr. 21. Mit der S-Bahn muss man bis Stadtmitte fahren.

Am Donnerstag, den 7. Oktober ist um 18 Uhr im mittleren Schlossgarten ein offenes Plenum zum Widerstand. Um 19 Uhr 30 der Vortrag Ziviler Ungehorsam: Recht im Forum 3, Gymnasiumstr. 21. Am Freitag, den 8. Oktober ist ab 18 Uhr 15 vor der kleinen Schalterhalle im Hauptbahnhof eine offene Chorprobe.

Die Großdemonstration findet erst am Samstag, den 9. Oktober statt. Um 16 Uhr geht sie auf dem Stuttgarter Marktplatz los. In der letzten Woche kamen rund 100.000 Menschen. Bereits ab 15 Uhr gibt es vom Nordausgang des Hauptbahnhofes eine gemeinsame Anfahrt mit dem Fahrrad, ebenfalls ab 15 Uhr findet im Landespavillon im mittleren Schlossgarten ein Konzert für unseren Park statt. Am Sonntag, den 10. Oktober gibt es zwischen 14 und 19 Uhr ein Sitzblockadetraining.

3 Responses

  1. Pingback: Mahnwache - Stuttgart 21 - MITMACHEN - BUNDESWEIT - Erwerbslosen Forum Deutschland (Forum)


  2. Klaus Frisch
    04.10.10 um 11:47

    Wenn man bedenkt,dass das eigene Kind als Lebender Schutzschild von den Eltern missbraucht wird,dann kann man nur hoffen ,dass solche Leute nie im Leben,an eine Führungsposition kommen!!
    Mit dem Kapitalaufwand der Nötig ist,um so gestörte Demonstranten im Zaume zu halten,könnte man viele Bäume pflanzen.Die Parteien,die so etwas wie Wiederstand gegen….. ausrufen sind nicht besser,als die um 1933!!!!!Traurig aber Wahr!! Diese Parteien würden sich nicht wichtig machen, wenn keine Wahlen bevorständen!!!Aber dass kann ins AUGE GEHEN!


  3. Peter Hoffmann
    05.10.10 um 18:33

    Kann mich Herrn Frisch nur anschließen.

    Goll hat Recht: unduldsame Wohlstandsverwöhnte versuchen die Zukunft zu verhindern, Egomanen eben.

    HO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.