Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Stuttgart 21 – Termine 25.-31. Oktober

25.10.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Auch in dieser Woche finden wieder zahlreiche Proteste und Aktionen gegen das umstrittene Großprojekt Stuttgart 21 statt. Den Anfang macht heute bereits nachmittags ab 14 Uhr die Mahnwache im mittleren Schlossgarten. Nachmittags findet eine Baumführung statt. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Widerstandsbaum. Abends findet die 50. Montagsdemonstration am Nordausgang un in der Heilbronner Straße statt.

Es sprechen die SPD-Politikerin Hilde Mattheis und der Kabarettist Urban Priol, bekannt durch die beliebte ZDF-Satireshow Neues aus der Anstalt. Um 19 Uhr finden überall möglichst laut einminütige Schwabenstreiche statt. In vielen Städten, vor allem außerhalb Baden-Württembergs, gibt es diese allerdings nur einmal in der Woche, oft montags. Die Liste ist mittlerweile zu lang, um sie hier alle aufzuzählen, so dass es hier mehr Informationen gibt.

Im Anschluss an die Montagsdemonstration gibt es ab im Forum 3, Gymnasiumstraße 21 eine Veranstaltung zum Thema „Direkte Demokratie – Bürgerentscheid“. Es ist mit der S-Bahn über die Station Stadtmitte erreichbar.

Am Dienstag, den 26. Oktober ist der große Aktionstag in Berlin. Die Anreise erfolgt zentral mit der Bahn (kann aber natürlich auch individuell organisiert werden). Abfahrt ist bereits am Montag um 21 Uhr 30. Die Fahrkarten kosten 100 Euro, es ist auch möglich, Solidaritätstickets zu erwerben, diesbezüglich werden auch Spendenquittungen ausgestellt. Letzte Kaufmöglichkeit ist während der Montagsdemonstration. Die Rückkehr erfolgt am frühen Mittwoch morgen gegen 7 Uhr in Stuttgart. Auch Projektgegner aus anderen Regionen sind dazu aufgerufen, nach Berlin zu kommen und sich an den dortigen Protesten zu beteiligen. Die Begrüßung der Demonstranten findet am Dienstag um 8 Uhr auf dem Washingtonplatz in Berlin statt.

Parallel dazu geht es aber auch in Stuttgart weiter. Am Dienstag treffen sich um 10 Uhr die Seniorinnen und Senioren gegen Stuttgart 21 im Schlossgarten am rot umwickelten Baum. In Esslingen gibt es nachmittags ab 17 Uhr 30 auf dem Rathausplatz eine Demonstration mit Umzug zum Neckarforum unter dem Motto „Volksentscheid statt Mappus-Show“. Um 19 Uhr findet im Forum 3, Gymnasiumstraße 21 eine Verletztenversammlung mit den Opfern des 30. Septembers statt. Parallel gibt es dort das Treffen der Jugendoffensive gegen Stuttgart 21.

Am Mittwoch, den 27. Oktober ist nachmittags ab 16 Uhr ein Familienspaziergang mit Kinderwagen geplant. Treffpunkt ist bei der Parkwache. Um 18 Uhr gibt es das Gebet für Stuttgart im mittleren Schlossgarten bei Blutbuche mit Pfarrerin Guntrun Müller-Enßlin. Um 19 Uhr 30 gibt es in Schlossscheuer Stammheim, Kontraler Straße 1a in Berlin eine Veranstaltung zum Thema Stuttgart 21 und die Alternativen mit Klaus Gebhardt.

Ebenfalls um 19 Uhr 30 allerdings im Forum 3, Gymnasiumstraße 21 gibt es die Veranstaltung „Direkte Demokratie: Strategietreffen Stuttgart 21“. Um 20 findet im Großen Saal des Rathauses Stuttgart der Vortrag „Mit Kopf schneller nach Ulm“ statt. Referent ist Karl-Dieter Bodack.

Am Donnerstag, den 28. Oktober gibt es in den Wagenhallen Stuttgart ab 18 Uhr die Lange Nacht des Automobils mit S21-Spezial. Um 19 Uhr treffen sich die Ärzte und Psychologen gegen Stuttgart 21 in den Räumlichkeiten der Gerhard-Alber-Stiftung. Im Alten Rathaus Esslingen findet ab 20 Uhr die Veranstaltung „Stuttgart 21 – Die Wahrheit auf den Tisch“ mit Klaus Gebhardt statt. Um 18 Uhr ist im mittleren Schlossgarten ein offenes Plenum zum Widerstand geplant. Um 19 Uhr ist in Heilbron ein Vortrag zum Thema „Auf dem Abstellgleis? – Stuttgart 21 und die Auswirkungen auf die Region Heilbronn-Franken“ mit Karl-Dieter Bodack geplant. Veranstaltungsort ist das DGB-Haus, Gartenstraße 64 / Ecke Weinsberger Straße, erreichbar mit dem Bus über die Haltestelle Berliner Platz.

Am Samstag ab 11 Uhr gibt es im DGB-Haus, Willi-Bleicher-Straße 20, eine Veranstaltung zum Thema „Die Zukunft der Schiene“ mit Karl-Dieter Bodack und anderen Experten. Für den Nachmittag ist wieder eine Großdemonstration vorgesehen. Am Sonntag, den 31. Oktober ist für 12 Uhr im Bürgerhaus Möhringen am Bahnhof eine Konferenz der Jugendoffensive gegen Stuttgart 21 geplant.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Stuttgart 21 – Termine 25.-31. Oktober | Eisenbahnjournal Zughalt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.