Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

#BleibtZuhause oder #BesserWeiter?

03.08.20 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Wenn man die Welt und die Dinge, die passieren auf kurze Hashtags mit schöner Raute reduziert, dann muss man sich nicht wundern, wenn es immer öfter zu unterkomplexen Themenbetrachtungen kommt und dass unerwünschte Nebenwirkungen entstehen. #BleibtZuhause hieß es Anfang des Jahres und die Menschen haben sich daran gehalten. Das war vernünftig und ist es bis […]

Weiterlesen »

#BesserWeiter: Neue Branchenkampagne startet

03.08.20 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Der öffentliche Nahverkehr war in Deutschland in den vergangenen Jahren auf Rekordniveau unterwegs und hat auch während der stärksten coronabedingten Beschränkungen für eine verlässliche Mobilität fast ohne Angebotsrückgang gesorgt. Dennoch hat die Pandemie die Branche mit voller Wucht getroffen, in der Hochphase der Ausgangsbeschränkungen brachen die Fahrgastzahlen um etwa achtzig Prozent ein. Inzwischen sind fünfzig […]

Weiterlesen »

Auf neuen Wegen zu einer besseren Schiene

17.10.19 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Wie bewertet man, ob der Bau irgendeiner Verkehrsinfrastruktur positiv oder negativ ist? Natürlich ist die Idee einer standardisierten Bewertung nach einem Kosten-Nutzen-Koeffizienten eine gute Idee. Aber der Eindruck, dass man hier schon lange nicht mehr fair für die Schiene rechnet, ist nicht neu.

Weiterlesen »

Verkehrsministerkonferenz tagt in Frankfurt

17.10.19 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Verkehrsministerkonferenz hat ihre Beratungen in Frankfurt am Main mit Beschlüssen zur Stärkung des Schienenverkehrs und des Radfahrens sowie einer Debatte über das Klimapaket der Bundesregierung abgeschlossen. An dem zweitägigen Treffen nahm auch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer teil. „Die Bahn ist ganz sicher die Gewinnerin des Klimapakets der Bundesregierung“, resümierte die Vorsitzende der Verkehrsministerkonferenz, die saarländische […]

Weiterlesen »

VMK fordert ausreichende Finanzierung

24.04.15 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Verkehrsministerkonferenz in Rostock hat letzte Woche die Weichen zu mehr Verkehrssicherheit und Lärmschutz gestellt. Die Länder Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hamburg und Baden-Württemberg wurden beauftragt, in einer Arbeitsgruppe bis zur nächsten Konferenz im Oktober konkrete Vorschläge für gesetzliche Änderungen vorzubereiten.

Weiterlesen »

Verkehrsminister wollen EBE-Erhöhung

17.07.14 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Landesverkehrsminister haben sich in der letzten Woche auch für eine Steigerung des Erhöhten Beförderungsentgeltes bei Schwarzfahrern von aktuell 40 auf dann 60 Euro ausgesprochen. Man möchte im Rahmen einer Bundesratsinitiative den Rechtsrahmen dafür ändern, die vom Freistaat Bayern ausgehen wird. Beim VDV begrüßt man diesen Entschluss.

Weiterlesen »

Verkehrsministerkonferenz startet

03.04.14 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Am heutigen Donnerstag startet in Leipzig die Verkehrsministerkonferenz. Es ist für Alexander Dobrindt (CSU) die erste Teilnahme. Streitpunkt ist vor allem die Infrastrukturfinanzierung. Egal, wie zerstritten die Länder untereinander sein mögen, sie können sich stets darauf einigen, dass der Bund aus seinem eigenen Haushalt mehr Geld geben muss.

Weiterlesen »

Länderverkehrsminister kritisieren Bundesverkehrsminister Ramsauer

20.04.12 (Hessen, Rheinland-Pfalz) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Verkehrsminister der Länder Hessen und Rheinland-Pfalz, Dieter Posch und Roger Lewentz kritisieren die Haltung von Peter Ramsauer, keine Güterausweichstrecken für die stark belastete Mittelrheinschiene auszuweisen. Ramsauer begründete gegenüber der Verkehrsministerkonferenz seine Ablehnung einer Ausweichstrecke mit zu erwartenden Widerständen in den Regionen, in denen dann eine solche neue Streckenführung vorgesehen werde.

Weiterlesen »

VDV und Städtetag fordern erhöhte Bundesmittel für kommunale Verkehrsinvestitionen

17.04.12 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und der Deutsche Städtetag fordern den Bund auf, die Mittel für die kommunale Verkehrsinfrastruktur auf keinen Fall zu kürzen, sondern von derzeit 1,34 Milliarden Euro im Jahr auf mindestens 1,96 Milliarden Euro aufzustocken. Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD), Präsident des Städtetages und KVB-Chef Jürgen Fenske, Präsident des VDV, appellieren zudem […]

Weiterlesen »

Verkehrsministerkonferenz tagte in Köln

06.10.11 (Verkehrspolitik) Autor:Jürgen Eikelberg

Auf der Verkehrsministerkonferenz, die am 5. und 6. Oktober 2011 unter dem Vorsitz des Brandenburgischen Verkehrsministers Jörg Vogelsänger in Köln stattfand, waren sich alle einig: Sowohl Straße, Schiene und Wasserstraßen sind unterfinanziert. Ob den Absichtserklärungen der Verkehrsminister von Bund und Ländern auch Taten folgen, ist angesichts der schwierigen Haushaltslage aber ungewiss. Wo setzt der Bundesfinanzminister […]

Weiterlesen »