Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

VVW führt Sozialtarif in Rostock ein

30.07.20 (Mecklenburg-Vorpommern) Autor:Stefan Hennigfeld

Ab 1. August 2020 können Warnow-Pass-Inhaber der Hanse- und Universitätsstadt Rostock auch Wochen- und Monatskarten des Verkehrsverbundes Warnow (VVW) für die Tarifzone Rostock ermäßigt erwerben. Damit wurde der bislang nur für Einzelfahrten und Tageskarten geltende Rabatt noch einmal erweitert. Das neue Monatsticket „Warnow-Pass-Mobil“ wird künftig 36 Euro im Abo kosten.

Weiterlesen »

Vierzig Millionen Euro sind viel Geld

30.11.17 (Kommentar, Nordrhein-Westfalen, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Vierzig Millionen Euro mögen ein relativ kleiner Haushaltsposten sein, aber es ist dennoch sehr viel Geld, das jedes Jahr für das Sozialticket investiert wird. Ein Arbeitsloser spart, je nach Stadt, im VRR im Vergleich zu einer konventionellen Zeitkarte, nehmen wir hier das Ticket 1000 9 Uhr im Abo, zwischen sieben und elf Euro im Monat. […]

Weiterlesen »

NRW: Debatte um das Sozialticket

30.11.17 (Nordrhein-Westfalen, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Dieser Tage gab es in Nordrhein-Westfalen eine heftige und teilweise emotional geführte Debatte um eine mögliche Abschaffung des dort in allen Verkehrsverbünden erhältliche Sozialticket. Die frühere rot-grüne Landesregierung ist 2010 mit diesem Versprechen in den Wahlkampf gezogen und hat es ab 2012 umgesetzt. Die seit diesem Jahr amtierende schwarz-gelbe Landesregierung hat geplant, die Zuschüsse von […]

Weiterlesen »

VBB: Sozialticket wird billiger

05.07.17 (Berlin) Autor:Stefan Hennigfeld

Seit dem 1. Juli ist das Sozialticket im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) billiger. Der Preis ist von 36 Euro auf 27,50 Euro gesenkt worden. Das sind gute Nachrichten für alle Empfänger von Arbeitslosengeld 2, Sozialhilfe oder finanzielle Unterstützung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. „Mobilität darf keine Frage des Geldbeutels sein“, sagte Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne). „Ich freue […]

Weiterlesen »

Mobilitätsticket HNV erfolgreich gestartet

26.08.15 (Baden-Württemberg) Autor:Stefan Hennigfeld

Das Mobilitätsticket genannte Sozialticket des Landkreises Heilbronn, das für Arbeitslose, Geringverdiener, Grundsicherungsbezieher und Asylbewerber zur Verfügung steht, ist erfolgreich angenommen worden. Dieses Ticket ist verbundweit gültig und kann an Wochentagen (Montag bis Freitag) ab acht Uhr benutzt werden; am Wochenende ganztags.

Weiterlesen »

Bremen: Sozialticket wird ausgeweitet

01.07.15 (Bremen, Niedersachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Nutzungsmöglichkeiten des Sozialtickets in Bremen werden ausgeweitet. Es trägt den Namen Stadtticket und gilt ab dem 1. Juli, also übermorgen, in sämtlichen Verkehrsmitteln des Verkehrsverbundes Bremen-Niedersachsen (VBN) in der Tarifstufe 1. Bislang konnte man damit nur mit den Fahrzeugen der Bremer Straßenbahn AG fahren, das ist nun vorbei.

Weiterlesen »

Heilbronn führt Sozialticket ein

28.04.15 (Baden-Württemberg) Autor:Stefan Hennigfeld

Heilbronn wird ein Sozialticket eingeführt. Seit diesem Monat können Einwohner der Stadt und des Kreises Heilbronn für 20 Euro Eigenbeteiligung ein HNV-weites Mo- natsticket kaufen, das wochentags ab acht Uhr gilt. Das Mobilitätsticket ist gegen Vorlage und für die Dauer des Bewilligungsbescheids über das Abo-Center des HNV erhältlich.

Weiterlesen »

GVH: Sozialtickets werden versandt

24.07.14 (Niedersachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

Der GVH verschickt das Antragsformular für Sozialtickets in dieser Woche an alle Transferleistungsbezieher im Verbundraum. Woher dem Verkehrsverbund diese Daten vorliegen und auf welcher Rechtsgrundlage die Sozialleistungsträger sie mitgeteilt haben, ist nicht bekannt. Auch wie man die datenschutzrechtliche Behandung vornimmt, bleibt offen.

Weiterlesen »

VRR: Grüne wollen Sozialticket ändern

27.05.14 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen in der VRR-Verbandsversammlung hat sich in die Debatte um die Zukunft des Sozialtickets eingeschaltet. Hintergrund ist, dass die Fördergelder der rot-grünen Landesregierung teilweise zurückgezahlt werden mussten, weil der Absatz unter den Erwartungen liegt. Das Sozialticket existiert seit dem 1. Januar 2013 wieder bundesweit, kann aber nur personenbezogen […]

Weiterlesen »

NRW: 30 Millionen fürs Sozialticket

18.04.13 (Nordrhein-Westfalen) Autor:Stefan Hennigfeld

Nordrhein-Westfalen stellt im laufenden Jahr rund 30 Millionen Euro für ein Sozialticket zur Verfügung. Das Geld wurde jetzt den Bezirksregierungen zugewiesen, damit diese davon die Einnahmeausfälle für die Verkehrsunternehmen kompensieren können. Es kostet knapp 30 Euro im Monat und gilt rund um die Uhr am jeweiligen Wohnort des Kunden. Es gilt für Arbeitslose und alle […]

Weiterlesen »