Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

DB: Weiterer Regress im Schienenkartell

29.03.16 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Deutsche Bahn hat mit der Stahlberg-Roensch-Gruppe und Constantin Stahlberg eine außergerichtliche Einigung über die Zahlung von Schadensersatz wegen des Schienenkartells erzielt. Ronald Pofalla, DB-Vorstand Wirtschaft, Recht und Regulierung, zum Verhandlungsergebnis: „Anstatt lange und kostspielige Gerichtsverfahren zu führen, haben wir eine gute Lösung am Verhandlungstisch gefunden. Stahlberg-Roensch ist seiner Verantwortung nachgekommen. Wir werden weiter konsequent […]

Weiterlesen »

Schienenkartell: Anklagen erhoben

10.06.14 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Staatsanwaltschaft Bochum hat gegen 14 Beschuldigte im Schienenkartell, darunter auch frühere Manager von ThyssenKrupp, Anklage erhoben. Das berichten Handesblatt und Rheinische Post. Das Bundeskartellamt hatte im Vorfeld bereits Bußgelder in Höhe von mehr als 200 Millionen Euro gegen die betroffenen Unternehmen verhängt, dazu kommen Regresszahlungen sowohl an die Deutsche Bahn als auch an kommunale […]

Weiterlesen »

Weitere Einigung im Schienenkartell

21.11.13 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Die DB AG und ThyssenKrupp haben sich in Sachen Schienenkartell auf eine Entschädigungszahlung geeinigt, über deren Höhe nichts bekannt wurde. Unbestätigten Informationen zufolge liegt diese jedoch bei rund 150 Millionen Euro. Es ist das zweite Unternehmen, mit dem man sich außergerichtlich geeinigt hat, im April gab es bereits einen Vergleich mit voestalpine. Die Deutsche Bahn […]

Weiterlesen »

Schienenkartell: Weitere Bußgelder

29.07.13 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Das Bundeskartellamt hat im Schienenkartell weitere Bußgelder gegen Unternehmen verhängt, die daran beteiligt waren. Diesmal ging es nicht um den langjährigen Betrug zum Nachteil der DB Netz AG, sondern um kommunale Schienenbetreiber und NE-Eisenbahnen. Die Bußgeldbescheide sind noch nicht rechtskräfitg.

Weiterlesen »

Schienenkartell: Einigung mit Voestalpine

02.05.13 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Im Rahmen der Regressforderungen im Zusammenhang mit dem Schienenkartell hat sich die Deutsche Bahn AG mit Voestalpine als erstes Unternehmen aus dem Kreis der Kartellbeteiligten auf eine Schadensersatzregelung geeinigt. Gerd Becht, Vorstand für Compliance, Datenschutz und Recht der DB AG: „Diese Vereinbarung zeigt, dass sich Voestalpine seiner Verantwortung stellt und Versprechungen Taten folgen lässt. Andere […]

Weiterlesen »

Betrog das Schienenkartell auch kommunale Unternehmen?

10.01.13 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Wie die Süddeutsche Zeitung in dieser Woche berichtet hat, soll das Schienenkartell, hauptsächlich bestehend aus den Unternehmen ThyssenKrupp und Voestalpine Klöckner Bahntechnik nicht nur die DB Netz AG über Jahrzehnte systematisch betrogen haben, sondern auch zahlreiche kommunale Schienenbetreiber. So sollen die Infrastrukturbetreiber der Straßenbahninfrastruktur in Berlin, München, Bremen, Essen, Düsseldorf, Rostock, Schwerin, Magdeburg, Halle, Leipzig, […]

Weiterlesen »

Neues Schienenkartell im Visier der Staatsanwaltschaft

11.09.12 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Wie der Westdeutsche Rundfunk (WDR) unter Berufung auf die WAZ-Mediengruppe berichtet, ermittelt die Staatsanwaltschaft Bochum weiter wegen eines bundesweiten Schienenkartels. So sollen seit 1986 systematisch die kommunalen Verkehrsbetriebe betrogen worden sein, unter anderem die Essener Verkehrsbetriebe und die Düsseldorfer Rheinbahn.

Weiterlesen »

Schienenkartell: Deutsche Bahn weist Berichterstattung des Handelsblattes zurück

01.08.12 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Deutsche Bahn weist in einer Pressemitteilung die Berichterstattung des „Handelsblatts“ zur vermeintlichen Kenntnis von DB-Mitarbeitern über das Schienenkartell als falsch zurück. DB-Mitarbeiter wussten von dem Schienenkartell nach Erkenntnissen der Deutschen Bahn und der Ermittlungsbehörden nichts. In der heutigen Ausgabe des Blattes ist zu lesen, dass zwei Personen unabhängig voneinander bei der Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei […]

Weiterlesen »

Bundeskartellamt verhängt Bußgeld gegen Schienenkartell

06.07.12 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Das Bundeskartellamt hat am gestrigen Donnerstag (5. Juli) Bußgelder in Höhe von insgesamt 124,5 Millionen Euro gegen die Mitglieder des „Schienenkartells“ verhangen. Diese kommen aus den Unternehmen Thyssen, Vossloh und voestalpine. Es wurden über Jahre hinweg Preisabsprachen zu Lasten der DB Netz AG gemacht – und somit auch zu Lasten des Gesellschafters, der Bundesrepublik Deutschland.

Weiterlesen »