Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Stadler renoviert Abellio-Züge

20.09.18 (NWL, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Im Dezember 2019 startet im Ruhr-Sieg-Netz die nächste Vertragsperiode. Abellio Rail NRW hat sich in der Folgevergabe durchgesetzt und wird auch die Züge im Eigentum der Firma Ascendos weiter einsetzen – diese müssen allerdings umgebaut werden, da die Aufgabenträger für die Zeit bis Dezember 2034 Qualitätsmerkmale gefordert haben, die zur Mitte der Nullerjahre noch nicht […]

Weiterlesen »

Vertragsunterzeichnung im Ruhr-Sieg-Netz

22.05.18 (NWL, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

In der letzten Woche haben die beiden Aufgabenträger Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) und Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) in der Burg Altena den neuen Verkehrsvertrag für das Ruhr-Sieg-Netz mit Abellio Rail NRW unterzeichnet. Im Vergleich zum Status Quo sieht er einige Änderungen vor: So wird die Linie RB 40 (Essen – Hagen) ins S-Bahnnetz integriert und die bislang […]

Weiterlesen »

Abellio schreibt Redesign aus

02.02.18 (NWL, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Zum Start der neuen Vertragsperiode im Ruhr-Sieg-Netz hat Abellio das Redesign der 17 vorhandenen Fahrzeuge ausgeschrieben, um diese an die höheren Anforderungen der Aufgabenträger anzupassen. Am 19. Februar endet die Abgabefrist, wobei das Angebot drei Monate verbindlich bleiben muss. Ab Mitte Mai beginnen dann die Modernisierungsarbeiten, die bis zum 30. November 2019 abgeschlossen sein sollen.

Weiterlesen »

Ruhr-Sieg-Netz in der Ausschreibung

31.03.16 (Fernverkehr, NWL, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Das Ruhr-Sieg-Netz wurde durch die zuständigen Aufgabenträger Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) und Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) in die Folgevergabe gebracht. Vor Ostern erschien die öffentliche Bekanntmachung im europäischen Amtsblatt. Der neue Verkehrsvertrag soll im Dezember 2019 starten und bis Dezember 2034 laufen. Für den Fall, dass die bisherigen Fahrzeuge, die im Eigentum der Firma Ascendos stehen und […]

Weiterlesen »

NWL will RE 16 ausdünnen

03.12.15 (Fernverkehr, NWL) Autor:Stefan Hennigfeld

Im Rahmen des InterCity-Konzeptes strebt die Deutsche Bahn bzw. deren Tochtergesellschaft DB Fernverkehr AG an, einen möglichst aus Regionalisierungsgeldern alimentierten InterCity aus dem Ruhrgebiet über Siegen und Gießen nach Frankfurt am Main fahren zu lassen. Das geht jedoch nur, wenn die Linie RE 16 nach der Neuvergabe ab Dezember 2019 maximal im Zweistundentakt fährt. In […]

Weiterlesen »