Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Pro Bahn: Bessere Erstattungsregeln

20.05.20 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Fahrkarten, die in den nächsten Monaten gelten, aber bereits vor Inkrafttreten der Einschränkungen im Zuge der Pandemie erworben wurden, können nicht einfach zurückgegeben werden. Der Fahrgastverband Pro Bahn sieht dies als unnötiges Vergraulen potenzieller Kunden und fordert stattdessen eine Verlängerung der bisherigen flexiblen Gutscheinlösung für beliebige Bahnfahrten.

Weiterlesen »

Pro Bahn fordert Konjunkturprogramm

09.04.20 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Fahrgastverband Pro Bahn fordert, mit Investitionsmitteln des Konjunkturpaketes den öffentlichen Verkehr nachhaltig aufzustellen und Infrastrukturprojekte langfristig zu finanzieren. In Zeiten der Corona-Krise stellt die Bahn ihre Systemrelevanz und Leistungsfähigkeit für Personen- und Güterverkehr unter Beweis. Während Luftfahrt und Fernbusverkehr mit erheblichen Einschränkungen operieren müssen, stellt die Bahn einen flächendeckenden und stabilen Grundtakt sicher, der […]

Weiterlesen »

Pro Bahn gegen zu starke Kürzungen

03.04.20 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Fahrgastverband Pro Bahn fordert die Aufgabenträger des Nahverkehrs auf, Angebotseinschränkungen, die zu vollen Zügen führen, zurückzunehmen und zukünftige Ausdünnung doppelt und dreifach abzuwägen. Der SPNV darf nicht zum Ansteckungsort Nummer eins werden. „Die Ausdünnung der S-Bahn in NRW auf einen Stundentakt ist eine Nummer zu viel“, steht für des Bundesvorsitzenden Detlef Neuß fest.

Weiterlesen »

Pro Bahn fordert Grundangebot

23.03.20 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Fahrgastverband Pro Bahn fordert die Fernverkehrsbetreiber und Aufgabenträger auf, den Basistakt auch während der Corona-Pandemie zu erhalten. Zudem muss über Angebotsrücknahmen aktiv und zuverlässig informiert werden. Die Fahrgastvertreter begrüßen Sicherheitsmaßnahmen der Unternehmen und danken den Mitarbeitern für ihren Einsatz. Gerade in diesen schwierigen Zeit muss nach Meinung des Fahrgastverbands der öffentliche Nah- und Fernverkehr […]

Weiterlesen »

Verbände gegen Gäubahnunterbrechung

19.11.19 (Baden-Württemberg, Stuttgart) Autor:Stefan Hennigfeld

Angesichts des drohenden vollständigen Abbaus der oberirdischen Gleisanlagen sowie einer langjährigen Unterbrechung der Gäubahnzufahrt zum Stuttgarter Hauptbahnhof haben die Landesverbände von VCD und Pro Bahn mit dem Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21, deren Wege beim Thema Stuttgart 21 sich 2014 getrennt hatten, zu einer gemeinsamen Initiative zusammen gefunden.

Weiterlesen »

Pro Bahn: Grenzverkehr stärken

05.11.19 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Anlässlich eines Symposiums in Enschede appelliert der Fahrgastverband Pro Bahn zu mehr Mut und Entschlusskraft für grenzüberschreitenden Nahverkehr. Der Fahrgastverband Pro Bahn begrüßt die Bemühungen verschiedener Akteure und appelliert daran, das Momentum der Klimadebatte zu nutzen um konkrete Entscheidungen zugunsten des grenzüberschreitenden Nahverkehrs zu treffen.

Weiterlesen »

Pro Bahn kritisiert DB-Preispolitik

29.10.19 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Seit einigen Tagen sind die Fahrten mit der Bahn ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2019 online und buchbar. Dabei hat der Fahrgastverband Pro Bahn festgestellt, dass entgegen den allgemeinen Bemühungen des Klimapaketes Bahnfahren preiswerter zu machen, die Spanne des differenzierten Flexpreises, also des Normalfahrpreises still und leise auf bis zu 33 Prozent erhöht worden ist.

Weiterlesen »

München: Pro Bahn fordert Busspuren

16.10.19 (München) Autor:Stefan Hennigfeld

Für den Fahrgastverband Pro Bahn dauert der Ausbau der Busspuren in München zu lange. „Es ist bezeichnend für die Münchner Verkehrspolitik, dass die Stadtverwaltung die Vorlage so kurzfristig liefert, dass deshalb der Beschluss vertagt wird“ so Andreas Barth, Münchner Sprecher des Verbandes. Allerdings ist die Stadt nicht nur beim Erstellen von Sitzungsvorlagen zu spät dran, […]

Weiterlesen »

Pro Bahn fordert bestellten SPFV

01.08.19 (Fernverkehr, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Aufgrund der fehlenden Fernverkehrsanbindungen zahlreicher Groß- und Mittelstädte in Deutschland hat der Fahrgastverband Pro Bahn das Ende der Eigenwirtschaftlichkeit im SPFV gefordert. Der Bund solle stattdessen die Rolle eines Aufgabenträgers einnehmen, der die Leistungen bei den Eisenbahnverkehrsunternehmen bestellt.

Weiterlesen »

Pro Bahn Hessen zu Reaktivierungen

29.05.19 (Hessen) Autor:Stefan Hennigfeld

Nachdem der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und die Allianz pro Schiene in der letzten Woche umfassende Reaktivierungen für Eisenbahnstrecken gefordert haben, sieht der Landesverband Hessen von Pro Bahn ein solches Vorgehen differenziert. Grundsätzlich begrüßt man zwar die Zielrichtung, dennoch hat man sich in Bezug auf Hessen mit den verschiedenen Vorhaben genauer beschäftigt, so der Landesvorsitzende […]

Weiterlesen »