Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

NRW: Zukunftskommission legt Zwischenbericht vor

14.01.13 (Nordrhein-Westfalen, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die nordrhein-westfälische „Zukunftskommission“ für den ÖPNV hat in der vergangenen Woche ihren ersten Zwischenbericht vorgelegt. Dabei bestätigt sie die Inhalte, die auch aus dem Ministerium immer wieder gekommen sind: Der ÖPNV in Nordrhein-Westfalen sei stark unterfinanziert und auch im Vergleich zu anderen Bundesländern hält man Nordrhein-Westfalen für extrem benachteiligt. Der Bund solle die Regionalisierungsgelder insgesamt […]

Weiterlesen »

NRW: Schlichtungsstelle Nahverkehr bis 2017 gesichert

08.01.13 (Nordrhein-Westfalen) Autor:Stefan Hennigfeld

Die nordrhein-westfälische Schlichtungsstelle Nahverkehr kann ihre seit fünf Jahren laufende Arbeit bis mindestens 2017 fortgesetzen. Die rot-grüne Landesregierung, der Landesverband des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen haben sich auf eine Fortschreibung des Projektes geeinigt. Das teilten Verkehrsminister Michael Groschek (SPD), Rheinbahn-Chef und VDV-Landesvorsitzender Michael Biesenbach und Klaus Müller, Vorstand der Verbraucherzentrale vor […]

Weiterlesen »

Bahnhofskommunalisierung: Licht und Schatten

31.10.12 (Nordrhein-Westfalen, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Schon über hundert betrieblich nicht mehr benötigte Bahnhofsimmobilien wurden in den letzten zehn Jahren an private Investoren verkauft – allein in Nordrhein-Westfalen. Ist das die Bahnprivatisierung durch die Hintertür oder eine große Chance, die einstmals verkommenen Bahnhöfe wieder zu dem machen, was sie sein sollen, nämliche Aushängeschilder und Visitenkarten ihrer Städte?

Weiterlesen »

31 NRW-Bahnhöfe bekommen neue Eigentümer

30.10.12 (Nordrhein-Westfalen) Autor:Stefan Hennigfeld

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt das Verfahren zur Veräußerung und Neunutzung von Bahnhofsgebäude mit rund 180.000 Euro aus dem Landeshaushalt. Dieses wird bislang von der DB AG und den betreffenden Kommunen getragen. Häufig werden brachliegende Gebäude, die schon zu Bundesbahnzeiten nicht mehr betrieblich genutzt worden sind, an private Investoren verkauft. Das Geld des Landes dient dazu, […]

Weiterlesen »

Groschek: Mehr O-Busse für NRW

22.10.12 (Nordrhein-Westfalen) Autor:Stefan Hennigfeld

Der nordrhein-westfälische Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) informierte sich im Rahmen einer Herbstreise beim Düsseldorfer Hersteller Vossloh Kiepe über elektrische Antriebslösungen für ÖPNV-Systeme. In diesem Zusammenhang forderte er, „NRW-Know-How muss auf die Straße gebracht werden.“ NRW müsse „zu einer Pilgerstätte des modernen Nahverkehrs werden“, es sei nicht nachvollziehbar, dass regionübergreifende Verbindungen bislang nur im Ausland zu […]

Weiterlesen »

EVG: Kritik an VRR-Fahrzeugfinanzierungsmodell

15.10.12 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Aus der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) wird schwere Kritik am vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) für die RRX-Flotte vorgesehenen Fahrzeugfinanzierungsmodell laut. Das betrifft insbesondere die Planungen, dass die Fahrzeughersteller für die Wartung der Züge zuständig sein sollen und nicht mehr – wie es in Deutschland bislang die Regel ist – das Eisenbahnverkehrsunternehmen.

Weiterlesen »

Eiserner Rhein: Uneinigkeit zwischen Groschek und Ramsauer

01.10.12 (Güterverkehr, Nordrhein-Westfalen, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

In der Debatte um die Bahnstrecke Eiserner Rhein geht der Konflikt zwischen Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) und Landesverkehrsminister Michael Groschek (SPD) weiter. Wie das Düsseldorfer Landesverkehrsministerium erklärt hat, habe Ramsauer Groschek mitgeteilt, dass Diskussionen um Alternativen zur historischen Streckenführung beendet seien. Die Landesregierung wünscht von der niederländischen Grenze bis nach Mönchengladbach / Viersen eine Trassierung […]

Weiterlesen »

Michael Groschek: Neue Ehrlichkeit beim Rhein-Ruhr-Express

27.08.12 (Kommentar, Nordrhein-Westfalen, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Michael Groschek hat recht: Der Rhein-Ruhr-Express wird in einer abgespeckten Version kommen. Ab Dezember 2016 werden die heutigen RE-Linien 1, 5, 6 und 11 unter dem Label RRX laufen. Je nachdem, wie die Revision der Regionalisierungsgelder auf Bundesebene und innerhalb des Landes ausgeht, wird sich die eine oder andere Linie sicherlich auch verlängern lassen. Mehr […]

Weiterlesen »

20 Millionen Euro für sechs runderneuerte Bahnhöfe

24.08.12 (VRR) Autor:Jürgen Eikelberg

Die S-Bahn-Haltepunkte der Linie S 6 Essen Stadtwald, Essen-Werden, Kettwig, Ratingen-Ost, Düsseldorf-Rath und Düsseldorf-Rath Mitte wurden während der Sperrung in den Sommerferien komplett umgebaut. So wurden die Bahnsteige auf 96 Zentimeter erhöht und neu gepflastert. Somit ist ein Einstieg in die S-Bahnen ohne Stufe möglich. Außerdem wurden schon teilweise die Ausstattung der Bahnsteige, die Bahnsteigoberflächen, […]

Weiterlesen »

Verkehrsminister Michael Groschek: Neue Ehrlichkeit bei Verkehrsprojekten

23.08.12 (Nordrhein-Westfalen) Autor:Jürgen Eikelberg

Bei dem heutigen Besuch des NRW-Verkehrsministers Michael Groschek bei den Kölner Verkehrsbetrieben (KVB) hat er sich als großer ÖPNV-Fan geoutet. Als Junge wollte er Straßenbahnfahrer werden, sagte er am Steuer eines Gelenkbusses der KVB. Die Fahrt über den Betriebshof meisterte er mit Bravour. Vorher hat der mit Jürgen Fenske, Vorstandsvorsitzender der KVB und Präsident des […]

Weiterlesen »