Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Witten: Angriff vor dem Hauptbahnhof

11.06.18 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Vor dem Hauptbahnhof der Stadt Witten im nordrhein-westfälischen Ennepe-Ruhr-Kreis gab es am vergangenen Montag (4. Juni) zur Mittagszeit einen schweren tätlichen Angriff. Gegen 13.30 Uhr ging das 23-Jährige Opfer aus der Nachbarstadt Wetter an der Ruhr vom Hauptbahnhof aus in Richtung Innenstadt, als ihm an der Ampel ein Bekannter entgegenkam. Dieser zog plötzlich ein Klappmesser […]

Weiterlesen »

Berlin: Kriminalität im ÖPNV

17.05.18 (Berlin) Autor:Stefan Hennigfeld

Auch in der vergangenen Woche meldeten Bundes- und Landespolizei verschiedene Vorfälle im ÖPNV der Bundeshauptstadt. Die Berliner Polizei sucht gut einen Monat nach dem Vorfall nun öffentlich nach weiteren Zeugen, die einen Angriff am Sonntag, 15. April gegen 10 Uhr in einer südwärts fahrenden U-Bahn der Linie 6 beobachtet haben. Eine 54-jährige Zeugin berichtete, dass […]

Weiterlesen »

DB AG stellt Sicherheitsbericht vor

26.03.18 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

In der vergangenen Woche hat die Deutsche Bahn ihren Sicherheitsbericht 2017 vorgestellt. Die Zahl der gewalttätigen Übergriffe auf Angestellte der DB AG ist erneut gestiegen. .550 DB-Mitarbeiter sahen sich 2017 mit Übergriffen konfrontiert; das sind 176 bzw. sieben Prozent mehr als 2016. Von 2015 auf 2016 hatte der Anstieg noch 30 Prozent betragen. Der Taschendiebstahl […]

Weiterlesen »

KVV: Schwarzfahrer greift Kontrolleur an

13.03.18 (Baden-Württemberg) Autor:Stefan Hennigfeld

Am vorvergangenen Sonntag (4. März) eskalierte eine Fahrscheinkontrolle gegen 18 Uhr 45 an der Haltestelle Krappmühlenweg in Karlsruhe. Ein 31jähriger kamerunischer Staatsbürger konnte keinen gültigen Fahrausweis vorlegen und versuchte bei der Kontrolle aus der Straßenbahn zu flüchten. Insgesamt vier Mitarbeiter der Karlsruher Verkehrsgesellschaft haben versucht, den Mann zum Zwecke der Identitätsfeststellung festzuhalten.

Weiterlesen »

Berlin: Gewalt auf U-Bahnhöfen

17.12.17 (Berlin) Autor:Max Yang

Am Wochenende kam es zu mehreren gewalttätigen Auseinandersetzungen in U-Bahnhöfen der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) AöR in den Bezirken Mitte und Neukölln. Die Berliner Polizei berichtete von mehreren Verletzten, die ambulant oder stationär hospitalisiert wurden.

Weiterlesen »

UK: Mehrere Kriminelle verurteilt

07.12.17 (Großbritannien & Irland) Autor:Max Yang

Vergangene Woche berichtete die britische Transportpolizei (BTP) über mehrere Verurteilungen von Straftätern auf Grundlage ihrer Ermittlungsarbeit. In Großbritannien strebt man bereits seit einiger Zeit eine Nulltoleranzpolitik an, bei der Gewalt, sexuelle Übergriffe oder Eigentumsdelikte im ÖPNV nicht als sozialtypisch toleriert werden, sondern möglichst zeitnahe strafrechtliche Verurteilungen und Hausverbote zur Folge haben sollen.

Weiterlesen »

BVG AöR: Schlägerei in der U-Bahn

30.11.17 (Berlin) Autor:Max Yang

Am Montagabend wurde ein 29-Jähriger in einem U-Bahn-Zug der Linie U 8 der Berliner Verkehrsbetriebe AöR aus einem nichtigen Grund aus einer Gruppe heraus angegriffen und verletzt. In seinem Wagen befand sich eine Gruppe Jugendlicher, welche laute Musik mit ihren mobilen Endgeräten abspielte. Diese bat das spätere Tatopfer um Ruhe, da er ein Telefonat führen […]

Weiterlesen »

UK: Debatte um Geschlechtertrennung

28.08.17 (Großbritannien & Irland, Verkehrspolitik) Autor:Max Yang

Alle Jahre wieder gibt es eine Debatte um die Einführung von ausgewiesenen Frauenabteilen in öffentlichen Verkehrsmitteln. Jüngst wurde diese Forderung durch den britischen Unterhaus-Abgeordneten Chris Williamson (Labour) wieder aufgenommen, nachdem sie bereits vor rund zwei Jahren bei der Kandidatur von Jeremy Corbyn für den Parteivorsitz thematisiert wurde. Anlass war die kürzliche Vorstellung polizeilicher Kriminalstatistiken.

Weiterlesen »

Eurobahn-Zugbegleiter Opfer von Gewalt

02.05.17 (NWL) Autor:Stefan Hennigfeld

In der letzten Woche wurde ein Zugbegleiter der Eurobahn am Bahnhof Soest Opfer schwerer Gewalt. Mit einem Kollegen erwischten er im Zug zwei Schwarzfahrer, die sich weigerten, ihre Personalien preiszugeben. Wie sich herausstellte handelte es sich um in Dortmund als Asylbewerber gemeldete marokkanische Staatsbürger im Alter von 17 und 18 Jahren.

Weiterlesen »

London: U-Bahn-Voyeur verurteilt

03.04.17 (Großbritannien & Irland) Autor:Max Yang

Am 21. März verurteilte das Strafgericht (Crown Court) London-Blackfriars einen 61-jährigen Londoner zu 16 Monaten Freiheitsstrafe, ausgesetzt zu 24 Monaten auf Bewährung. Dies teilte die britische Transportpolizei (BTP) mit. Simon L. aus Greenwich wurden mehr als 100 Übergriffe auf Frauen zwischen November 2003 und Juni 2016 in U-Bahn-Zügen und DLR-Stadtbahnen zur Last gelegt. Konkret soll […]

Weiterlesen »