Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

DB Netz investiert in ein leiseres Elbtal

21.08.13 (Güterverkehr, Sachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Deutsche Bahn intensiviert mit Geldern des Bundes ihr Engagement zur Lärmverminderung an der Oberelbe im Freistaat Sachsen. Noch im laufenden Monat sollen zwischen Bad Schandau und Pirna insgesamt rund 50 Isolierstöße entfernt werden. Das Investitionsvolumen beträgt zwei Millionen Euro und wird finanziert aus einem Sonderprogramm Lärmschutz Schiene der Bundesregierung.

Weiterlesen »

Gesellschaftliche Akzeptanz der Eisenbahn erhöhen

27.06.13 (Güterverkehr, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Zuallererst: Wir leben im 21. Jahrhundert. Da muss es ja wohl möglich sein, Güterzüge durch Deutschland fahren zu lassen, ohne dass bei den Nachbarn die Wände wackeln. Eine ernsthafte Verkehrsverlagerung auf die Schiene ist aber nur möglich, wenn selbige eine hohe gesellschaftliche Akzeptanz hat. Die Eisenbahn darf nicht als lärmverursachender, die Leute belästigender Moloch wahrgenommen […]

Weiterlesen »

Güterzüge sollen leiser werden

27.06.13 (Güterverkehr, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

DB Schenker Rail hat angefangen, die vorhandene Flotte auf lärmarme LL-Sohlen umzurüsten, um die Schallemissionen zu vermindern. Doch die Kosten sind hoch, neben der einmaligen Investition ist auch eine verstärkte Wartung nötig, die Geld kostet. Das lärmabhängige Trassenpreissystem soll Anreize für die Betreiber setzen.

Weiterlesen »

Debatte um Güterzuglärm hält an

12.11.12 (Güterverkehr, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Debatte um Güterzuglärm hält weiter an. Sachsen, Rheinland-Pfalz und Hessen haben in der letzten Woche einen Antrag in den Bundesrat eingebracht, wonach in Wohn- und Erholungsgebieten zwischen 22 und 6 Uhr nur noch solche Lokomotiven und Güterwaggons fahren dürfen, die den aktuellen Lärmschutzrichtlinien Rechnung tragen. Dies soll insbesondere in der Nähe von Kranken- und […]

Weiterlesen »