Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Fernbusliberalisierung in Frankreich

25.08.15 (Europa, Fernverkehr) Autor:Stefan Hennigfeld

Seit wenigen Tagen rollt der Fernbus nun auch über französische Autobahnen – und macht dem Bahnunternehmen SNCF abseits der Schienen Konkurrenz. Wie in Deutschland ist hier ein harter Preiskampf zwischen den Busanbietern und der Bahn zu erwarten. Das Reisevergleichsportal GoEuro geht davon aus, dass insbesondere zum Start Ticketpreise um bis zu siebzig Prozent reduziert sein […]

Weiterlesen »

KCW expandiert in Frankreich

28.07.15 (Europa) Autor:Stefan Hennigfeld

CW und Beauvais Consultants haben das gemeinsame deutsch-französische Tochterunternehmen Trans-Missions gegründet. Damit stellen die beiden Beratergesellschaften ihre Präsenz auf dem französischen Markt auf eine neue Basis. KCW ist seit 2010 verstärkt in Frankreich aktiv und berät aktuell dort beispielsweise zu Verkehrsverträgen für den regionalen SPNV in Languedoc-Roussillon.

Weiterlesen »

Postauto CH expandiert in Frankreich

23.07.13 (Europa) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Car Postal Franche, eine Tochtergesellschaft der Schweizer Postauto AG, hat eine Vergabe in der Provence Alpes-Côte d´Azur für sich entscheiden können. Nachdem man im Frühjahr bereits den Zuschlag für das kommunale Netz in Menton erhalten kommt, wird man nun auch Busleistungen in Salon-de-Provence fahren.

Weiterlesen »

Vossloh erhält Großauftrag für Hochgeschwindigkeitsstrecke in Frankreich

21.09.12 (Europa, Verkehrspolitik) Autor:Niklas Luerßen

Die französischen Gleisbaufirmen TSO SA und Eurovia Travaux Ferroviaires SA (ETF) haben mit Vossloh einen Vertrag zur Lieferung von komplett ausgestatteten Weichensystemen sowie von Schienenbefestigungssystemen für die französische Hochgeschwindigkeitsstrecke „South Europe Atlantic High-Speed Line“ (SEA HSL) geschlossen. Der Auftrag hat ein Volumen von rund 60 Millionen Euro.

Weiterlesen »

Kostensteigerungen auf fränzösischer Seite gefährdet Saarbahn bis Saargemünd

06.09.11 (Europa, Saarland) Autor:Stefan Hennigfeld

Ab 2012 steigen die Infrastrukturkosten für den französischen Haltepunkt Saargemünd (Sarreguemines) auf der Saarbahn um ein vielfaches. Damit ist die wirtschaftliche Darstellbarkeit dieser Linie nachhaltig gefährdet. Im kommenden Jahr werden 134.000 Euro für die Nutzung fällig, in diesem Jahr sind es noch 42.000. Bereits die in Frankreich beschlossene Pauschalbesteuerung von Eisenbahnunternehmen war eine ernsthafte Gefahr. […]

Weiterlesen »