Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

BaWü: Entschädigungen für Pendler

17.02.20 (Baden-Württemberg) Autor:Stefan Hennigfeld

Zeitkarteninhaber im SPNV von Baden-Württemberg erhalten als Wiedergutmachung für besonders schlechte Leistungen des vergangenen halben Jahres eine einmalige Entschädigung. Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) stellte hierzu letzte Woche die Eckpunkte für eine einmalige Erstattung vor, die auch Pläne für ein künftiges Anreizmodell enthalten, mit dem Ziel die Qualität im Schienenpersonennahverkehr zu verbessern.

Weiterlesen »

Zuverlässigkeit sicherstellen

11.06.18 (Hessen, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Wer Verkehr ernsthaft aus dem (eigenen) Auto in Busse und Bahnen verlagern will, der muss sicherstellen, dass diese auch funktionieren. Es kann nicht sein, dass verspätete und überfüllte, womöglich noch nach Schweiß und dem Frühstück anderer Fahrgäste riechende Busse durch die Stadt fahren. Denn wenn man das macht, dann wirken die Staus in den Metropolregionen […]

Weiterlesen »

RMV: Ein Jahr Zehn-Minuten-Garantie

11.06.18 (Hessen) Autor:Stefan Hennigfeld

Ein Jahr nach Einführung der verbundweiten Zehn-Minuten-Garantie hat der hessische Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) eine umfangreiche Bilanz gezogen: Insgesamt bearbeitete der Verbund mehr als 600.000 Garantiefälle und zahlte dabei rund 1,4 Millionen Euro Fahrgeld an die Kunden zurück. 90 Prozent der Anträge stammen von Zeitkarteninhabern, die mit jedem Antrag einen Anteil ihrer Monats- oder Jahreskarte erstattet bekommen.

Weiterlesen »

Opferbetreuung in Bad Aibling

02.03.16 (Bayern) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Deutsche Bahn arbeitet nach dem Unfall von Bad Aibling eng mit den Ermittlungsbehörden zusammen, damit die Umstände dieser Tragödie so schnell wie möglich aufgeklärt werden und unterstützt mit eigenen Mitarbeitern die Bayerische Oberlandbahn (BOB) vor Ort bei der Nachbetreuung der Betroffenen. Der Gesetzgeber sieht im Fall von Eisenbahnunglücken eine gesamtschuldnerische Gefährdungshaftung des Verkehrs- (in […]

Weiterlesen »

VT entschädigt Verspätete automatisch

06.10.15 (Großbritannien & Irland) Autor:Max Yang

Das britische Fernverkehrsunternehmen Virgin Trains hat in der letzten Woche als Branchenerster ein „Automatic Delay Repay“ (ADR)-System eingeführt. ADR berechnet im Verspätungsfall automatisch die den betroffenen Fahrgästen zustehende Fahrpreisentschädigung und schreibt den Betrag auf der bei der Buchung angegebenen Kredit- oder Bankkarte gut. Nach Angaben von Virgin Trains sollen bis zu 3,5 Millionen Fahrgastfahrten pro […]

Weiterlesen »

DB AG warnt vor Entschädigungen

22.11.13 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Im September hatte der Europäische Gerichtshof geurteilt, dass die Fahrgastrechte auch dann zur Anwendung kommen müssen, wenn die Verspätung nicht durch das Verkehrsunternehmen verursacht wurde. Das ist etwa bei Unwetter oder Streckensperrungen in Folge von Personenschäden der Fall. Die Deutsche Bahn warnt vor ausufernden Kosten und setzt jetzt alle politischen Hebel in Bewegung, um mit […]

Weiterlesen »

Wegweisendes Urteil bei Fahrgastrechten

16.05.13 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Nach dem Verwaltungsgericht Köln hat nun auch das Oberverwaltungsgericht Münster die Rechtsauffassung des Eisenbahnbundesamtes bestätigt, wonach bei Inanspruchnahme von Entschädigungsleistungen im Falle von Verspätungen ausschließlich der Vertriebspartner haftbar ist. Dieser kann sich das Geld im Binnenverhältnis von den Leistungserbringen bzw. Verspätungsverursachern zurückholen. Es ist, so die Gerichte, dem Fahrgast nicht zumutbar, aufwendig zu ermitteln, wer […]

Weiterlesen »

VCD Baden-Württemberg fordert Entschädigung nach österreichischem Vorbild

20.12.12 (Baden-Württemberg) Autor:Niklas Luerßen

Anlässlich der weiterhin unzuverlässig fahrenden S-Bahnen und Regionalzüge rund um Stuttgart fordert der ökologische Verkehrsclub VCD eine Entschädigung für die im Laufe des Jahres erlittenen Zeitverzögerungen bei den Berufspendlern. Dieser Ausgleich, so VCD-Landesvorsitzender Matthias Lieb, sei längst überfällig und wäre zudem im Hinblick auf die Feiertage ein schönes Weihnachtsgeschenk für die Fahrgäste.

Weiterlesen »