Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

BVG AöR will Bürokratie abbauen

13.06.17 (Berlin) Autor:Stefan Hennigfeld

Wer ohne gültigen Fahrschein im Zug angetroffen wird, muss ein erhöhtes Beförderungsentgelt von 60 Euro zahlen. Anders sieht es bei Inhabern personalisierter Zeitkarten aus. Diese können innerhalb einiger Tage ihren Fahrschein in einem Kundenzentrum zeigen, dann wird die Gebühr erlassen. Es werden bei den Berliner Verkehrsbetrieben AöR nur sieben Euro Verwaltungsgebühr fällig. Bislang mussten die […]

Weiterlesen »

EBE soll auf 60 Euro ansteigen

01.12.14 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Das erhöhte Beförderungsentgelt beim Fahren ohne gültigen Fahrausweis liegt aktuell bei 40 Euro und soll im Frühjahr 2015 auf dann 60 Euro ansteigen. Es wird festgesetzt durch eine Verordnung der Bundesregierung. Weil Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hier aber keinen Alleingang machen wollte, hat sich in der letzten Woche auch der Bundesrat mit der Sache befasst. […]

Weiterlesen »