Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

BaWü: VCD begrüßt Neubewertung

15.11.18 (Baden-Württemberg) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Murrbahn, der Knoten Mannheim und die Appenweierer Kurve sollen in den nächsten Jahren ertüchtigt werden, damit mehr Verkehr auf die Schiene gebracht werden kann – dies ist das Ergebnis der Untersuchung der Projekte aus Baden-Württemberg durch das Bundesverkehrsministerium. Diese Vorhaben waren bisher in der Kategorie des potenziellen Bedarfs im Bundesverkehrswegeplan 2030 gelistet und steigen […]

Weiterlesen »

Neue Ernsthaftigkeit mit Leben füllen

12.11.18 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Es ist ohne Frage erfreulich, wenn wichtige Knotenpunkte im deutschen Eisenbahnnetz jetzt in den vordringlichen Bedarf hochgestuft werden. Ja, Köln oder Frankfurt gehören zu den größten Reizpunkten im Netz und hier entstehen oft die Verspätungen, die sich dann quer durchs Land ziehen – und deren Folgen sich dann auch vor Ort im Regionalverkehr zeigen.

Weiterlesen »

BMVI bringt neue Projekte aufs Gleis

12.11.18 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

In der letzten Woche hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) mehrere wichtige Eisenbahnknoten und deren Ausbaupläne in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans hochgestuft. Es wird dadurch wahrscheinlich, dass zwischen Bund, Ländern, Kommune und DB AG eine Finanzierungsvereinbarung über die Durchführung geschlossen wird.

Weiterlesen »

Kritik am Bundesverkehrswegeplan

03.11.16 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Allianz pro Schiene und der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) haben die fehlende Berücksichtigung von Eisenbahnprojekten im neuen Bundesverkehrswegeplan kritisiert. Statt regionaler SPNV-Projekte und neuer Verbindungen über die Schiene seien zu viele Ortsumfahrungen und generell eine zu starke Fixierung des Autoverkehrs zu finden. 514 Ortsumfahrungen mit nur regionaler Bedeutung werden mit 12,6 Milliarden […]

Weiterlesen »

Kritik am BVWP 2030

11.08.16 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Der von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) vorgestellte Bundesverkehrswegeplan 2030 wird nicht nur positiv aufgenommen. Baden-Württembergs Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) ist der Ansicht, dass die Bundesregierung die Chance auf eine sich ändernde Mobilitätsstrategie verpasst habe.

Weiterlesen »

BVWP 2030 vorgestellt

08.08.16 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

In der letzten Woche hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) den endgültigen Bundesverkehrswegeplan 2030 der Öffentlichkeit vorgestellt. Er umfasst rund tausend Projekte mit einem Gesamtvolumen von 269,6 Milliarden Euro. Diese teilen sich auf in 112,3 Milliarden Euro für Schienenwege, 132,8 Milliarden Euro für Bundesfernstraßen, und 24,5 Milliarden Euro für Bundeswasserstraßen.

Weiterlesen »

VCD kritisiert Bundesverkehrswegeplan

04.05.16 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Verkehrsclub Deutschland hat schwere Kritik am Bundesverkehrswegeplan geübt. Der Verband sagt, dass man an den Bestrebungen nach einer Verkehrswende vorbeigeplant habe. Mathias Biemann, VCD-Landesvorsitzender in Hessen: „Der Entwurf des Bundesverkehrswegeplans wurde offenbar in einer Parallelwelt erstellt, in der das Abkommen von Paris, die eigenen Klimaschutzziele der Bundesregierung und veränderte Konsum- und Arbeitsgewohnheiten wie regionale […]

Weiterlesen »

Kritik am Bundesverkehrswegeplan

31.03.16 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Sowohl der Verkehrsclub Deutschland als auch Pro Bahn haben Kritik am Entwurf zum Bundesverkehrswegeplan geübt, der in diesem Monat von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) vorgelegt wurde.

Weiterlesen »

Neuer Bundesverkehrswegeplan vorgestellt

21.03.16 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

In der vergangenen Woche ist der neue Bundesverkehrswegeplan bis 2013 (BVWP 2030) von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Dieser legt fest, in welche Straßen-, Schienen- und Wasserstraßen der Bund bis 2030 investiert. 69 Prozent der Gesamtmittel fließen in den Erhalt bestehender Infrastruktur. Die Finanzierung vorhandener Einrichtungen kommt damit deutlich besser weg als […]

Weiterlesen »

Internationalen Verkehr langfristig planen

18.01.16 (Europa, Fernverkehr, Güterverkehr, Kommentar, Sachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

Unabhängig von der aktuellen Diskussion über Grenzkontrollen, Innen- und Außengrenzen im Schengenraum oder anderen Konflikten der großen weltpolitischen Bühne, so ist eins klar: Waren rollen und Menschen reisen quer durch Europa und deren Aufkommen wird in den kommenden Jahren weiter wachsen. Es mag rechtslastige und zum Teil regelrecht unerträgliche Regierungen in Polen oder Ungarn geben […]

Weiterlesen »