Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Ankunft mit Verspätung

30.05.16 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Max Yang

Nun hat das Bundeskartellamt gesprochen: Einige bisherige Praktiken der Deutschen Bahn im Fahrkartenvertriebsbereich dürfen nicht mehr fortgesetzt werden. Vermutlich bedurfte es auch hier wie so oft einer Entscheidung von oben, um verkrustete Strukturen zu reformieren. Zwei Jahrzehnte nach der Bahnreform spiegelt sich im Vertrieb endlich wieder, dass NE-Bahnen keine Exoten mehr, sondern in einigen Regionen […]

Weiterlesen »

BKartA: DB ändert Vertriebspraxis

30.05.16 (Verkehrspolitik) Autor:Max Yang

Wie das Bundeskartellamt mitteilte, wird die Deutsche Bahn AG Änderungen im Vertrieb von Fahrkarten vornehmen. Dies ist eine Reaktion auf die im Januar 2014 wegen des Verdachts des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung eingeleiteten Ermittlungen des Bundeskartellamtes, das infolge dieser Selbstverpflichtung nunmehr eingestellt wurde.

Weiterlesen »

Der Vertrieb in Großbritannien

30.05.16 (Großbritannien & Irland, Verkehrspolitik) Autor:Max Yang

Zusammen mit Schweden war Großbritannien in den 1990ern Vorreiter in der Liberalisierung des Eisenbahnmarktes. Da die integrierte Staatsbahn British Rail aufgelöst wurde und die Strukturen durch einen Ausschreibungswettbewerb ersetzt wurden, aber die durchgehende Tarifierung bleiben musste, wurde ein neues Konzept entwickelt. Es besteht für die im öffentlichen Auftrag verkehrenden EVU eine verpflichtende Mitgliedschaft im Verband […]

Weiterlesen »

Wettbewerbsbehinderung beim Fahrkartenvertrieb?

03.02.14 (Allgemein) Autor:Max Yang

Das Bundeskartellamt leitet ein Verfahren gegen die Deutsche Bahn wegen des Verdachts auf Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung ein. Die DB will keine Fahrkarten für SPFV-Wettbewerber verkaufen, eine DB-Auslandstochter hingegen profitiert von einer solchen Verkaufspflicht in Großbritannien.

Weiterlesen »

Schienenkartell: Weitere Bußgelder

29.07.13 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Das Bundeskartellamt hat im Schienenkartell weitere Bußgelder gegen Unternehmen verhängt, die daran beteiligt waren. Diesmal ging es nicht um den langjährigen Betrug zum Nachteil der DB Netz AG, sondern um kommunale Schienenbetreiber und NE-Eisenbahnen. Die Bußgeldbescheide sind noch nicht rechtskräfitg.

Weiterlesen »