Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

VVO führt Bildungsticket ein

10.07.24 (Sachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) führt zum neuen Schuljahr, das am 5. August anfängt, erstmals ein verbundweit gültiges Bildungsticket zum Preis von 15 Euro im Monat ein. Für Auszubildende, die bereits Geld verdienen, ist nach wie vor das reguläre Deutschlandticket erhältlich. Mit dem Ende der Sommerferien am 5. August starten viele Schüler und Azubis in das neue Ausbildungsjahr. Erstklässler beginnen mit dem Ernst des Lebens, Azubis ihre Berufsausbildung und auch für Schulwechsler von der Grundschule auf die Oberschule oder das Gymnasium beginnt ein neuer Abschnitt.

„Für viele junge Fahrgäste bedeutet das auch neue Wege mit Bussen und Bahnen“, so Martin Haase, Tarifleiter im VVO. „Obwohl das Ausbildungsjahr jetzt scheinbar noch weit weg ist, empfehle ich, sich jetzt bei den Verkehrsunternehmen zu informieren.“ Sowohl das Bildungsticket als auch das Deutschlandticket sind Abonnements und online bei den Verkehrsunternehmen buchbar.

Für das Bildungsticket benötigen die jungen Fahrgäste eine Kundenkarte. Die Karte ist kostenfrei beim VVO erhältlich. Vollständig ausgefüllt ist sie bis zum Ende der jeweiligen Schulausbildung gültig. Die niedrigen Preise sind nur möglich, da der Freistaat Sachsen beziehungsweise Bund und Länder beide Angebote finanziell unterstützen. Dadurch soll bereits in jungen Jahren die Bindung zu den Endkunden aufgebaut werden, die dann langfristig hält.

Kommentare sind geschlossen.