Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

DB-Rad-Plus wird erweitert

10.07.24 (Bayern) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Deutsche Bahn und die Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg bieten gemeinsam einen Anreiz, in die Pedale zu treten: Ab sofort können Fahrradfahrer mit der App DB Rad+ ihre gefahrenen Kilometer sammeln und bei Partnern für Prämien eintauschen. Ziel der App ist es, die klimafreundliche Mobilität zu fördern. Mit der App sammeln die Landkreise gleichzeitig anonyme Fahrradrouten-Daten, um die Radinfrastruktur zielgerichteter planen und verbessern zu können.

Ob beispielsweise Kaffees, Eintrittskarten oder Sportausrüstung – zu den Prämien zählen Vergünstigungen in lokalen Geschäften, Kultureinrichtungen und Cafés sowie digitale Rabatte, wie Reisegutscheine der DB. Zudem können sich Radlerinnen und Radler auch in privaten und gemeinschaftlichen Gruppen gegenseitig anspornen und gemeinsam Kilometer sammeln.

Melanie Kuchenbecker, Leiterin des zuständigen Bahnhofsmanagements bei der DB AG: „Wir als Deutsche Bahn freuen uns sehr, dass DB Rad+ nun auch in die Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg kommt. Bayern braucht eine starke Verknüpfung von Fahrrad und Bahn, um die klimafreundliche Mobilität in der Stadt und auf dem Land voranzubringen. Das darf sich auch für die Radelnden lohnen. Mit DB Rad+ können nun alle im Augsburger Umland Kilometer sammeln und Prämien einlösen.“

Martin Sailer (CSU), Landrat Landkreis Augsburg: „Der Landkreis Augsburg ist ein fahrradfreundlicher Landkreis. Die Verknüpfung von Rad und Bahn über die Schiene hinaus begrüße ich daher sehr. Der Landkreis bietet nicht nur tolle Radwege in Naherholungsgebieten, sondern wir haben auch grundsätzlich eine gute Infrastruktur fürs Radeln. Durch die Auswertung der anonymen Nutzungsdaten können wir unsere Radwege bei zukünftigen Planungen noch weiter verbessern.“ Martin Sailer ist nicht zu verwechseln mit Martin Seiler, dem Personalvorstand der DB AG.

Das Aktionsgebiet der beiden Landkreise wird mit dem im September 2023 gestarteten Aktionsgebiet der Stadt Augsburg zusammengelegt. Dass DB Rad+ jetzt auch über die Stadtgrenzen hinaus genutzt werden kann, ist auch eine Belohnung an die Nutzenden der App in Augsburg: Sie haben im Stadtgebiet schon beachtliche 350.000 Kilometer gemeinsam erradelt. Das Erreichen dieses Meilensteins trägt dazu bei, dass mit DB Rad+ geradelte Kilometer sowohl im Stadtgebiet von Augsburg als auch in den umliegenden beiden Landkreisen übergreifend automatisch gezählt werden.

Klaus Metzger (CSU), Landrat Landkreis Aichach-Friedberg: „Die App DB Rad+ ist eine tolle Ergänzung zu unseren Bemühungen, den Radverkehr auch auf dem Land voranzubringen. Die anonymisierten Daten aus der App können uns dabei helfen. Wir als Landkreis unterstützen diese nachhaltige Form der Mobilität.“ In Bayern startete die App DB Rad+ im Herbst 2020. Mit Unterstützung des Freistaats können Fahrradfahrer das digitale Angebot inzwischen in 15 Kommunen Bayerns nutzen.

Foto: Deutsche Bahn AG / Thomas Kiewning

Kommentare sind geschlossen.