Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Präventionskampagne in Basel

12.06.24 (Schweiz) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) starten die Präventionskampagne BVB Karma Rider. Die Fahrgäste werden dabei spielerisch und mit einem Augenzwinkern für sicherheitsrelevante Themen sensibilisiert. Neben dem übergeordneten Thema Sicherheit hat die Kampagne auch ein faires und freundliches Miteinander im öffentlichen Verkehr zum Ziel. Mit einfachen Mitteln können alle mithelfen, die eigene Sicherheit, die der anderen Fahrgäste und die Sicherheit der BVB-Mitarbeiter zu gewährleisten und zu verbessern: Sich beim Stehen festhalten, den Platz für andere Fahrgäste freigeben oder dem Gegenüber einfach einmal ein Lächeln schenken.

Der BVB Karma Rider weist auf spielerische Weise auf das sichere und faire Miteinander in Tram und Bus hin. Sitz- und Bodenkleber in verschiedenen Trams und Bussen weisen die Fahrgäste ab sofort darauf hin, welche einfachen Handlungen für eine sichere Fahrt nötig sind.

Außerdem erinnert die BVB mit ihrem Karma Rider an das faire und freundliche Miteinander von allen, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind. Die Fahrgäste können mittels QR-Code Karma-Punkte für ihre gute Tat vergeben, die sie vollbracht haben. Diese Punkte werden für die Allgemeinheit gesammelt. Der Karma Punktestand ist jederzeit au den Social Media-Kanälen der BVB ersichtlich. Bei höherem Punktestand als im Vormonat überrascht die BVB ihre Fahrgäste mit einer kleinen Belohnung.

Kommentare sind geschlossen.